Lebendiger Adventskalender

  • vonRedaktion
    schließen

Reiskirchen(la). In Zeiten von Corona leidet das Vereinsleben und damit auch die Pflege der Gemeinschaft sehr. Die Freiwillige Feuerwehr Hattenrod hat sich etwas Besonderes einfallen lassen, möchte das dörfliche Miteinander in der Adventszeit fördern und lud zum Mitmachen bei den "Offenen Fenstern, Höfen oder Türen im Advent" ein. Das Ziel ist es, eine Art lebendigen Adventskalender zu organisieren und dadurch auch das dörfliche "Straßenleben" im Winter etwas leben zu lassen. Schnell waren 24 Gastgeber gefunden, die an dem neuen Projekt teilnehmen und somit die Adventszeit etwas bunter mitgestalten. Seit dem 12. Dezember kann man am Sportplatz auch ein Häuschen mit einer Weihnachtsbäckerei bewundern, für das der Sportverein 1949 Hattenrod verantwortlich zeichnet. Es lohnt sich immer mehr, auch tagsüber einmal durch die Straßen zu gehen oder zu fahren.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare