Die lebendige Krippe vor der Kirche in Hattenrod.	FOTO: LA
+
Die lebendige Krippe vor der Kirche in Hattenrod. FOTO: LA

Lebendige Krippe vor der Kirche in Hattenrod

  • VonRedaktion
    schließen

Reiskirchen (la). Die evangelische Kirchengemeinde in Hattenrod hat an Heiligabend für eine besondere Überraschung gesorgt. In der Zeit, in der vor der Kirche ursprünglich eine Kurzandacht geplant war, die dann aber auch den Corona-Beschränkungen zum Opfer fiel, gab es dort eine lebendige Krippe, in der lediglich die Tiere im Stall von Bethlehem nicht echt waren. Dazu konnten Maria (Frieda), Joseph (Janosch) und der Engel (Anni) bewundert werden.

Im Hintergrund waren Weihnachtslieder zu hören, die die Organistin Katja Adams darbot.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare