Eine Satellitenschüssel
+
Ein 84-Jähriger hat im Kreis Gießen einen SEK-Einsatz ausgelöst. Hintergrund waren offenbar Probleme mit dem Empfang.

Mehrere Waffen gefunden

Weil TV-Empfang streikte: SEK muss im Kreis Gießen anrücken

  • Florian Dörr
    vonFlorian Dörr
    schließen

Im Kreis Gießen hat ein 84-Jähriger am Dienstag andere Personen mit einem Revolver bedroht und damit einen SEK-Einsatz ausgelöst. Offenbar ist der Mann aus Reiskirchen wegen einer Kleinigkeit ausgerastet.

Reiskirchen - Große Aufregung am Dienstag (23.02.2021) in Reiskirchen-Bersrod: Ein 84-Jähriger hatte am Abend gegen 20.45 Uhr andere Personen mit einem Revolver - offenbar eine Schreckschusswaffe - bedroht. Polizei und Spezialkräfte rückten an in die Talstraße, konnten den Mann in seinem Wohnhaus letztlich widerstandslos festnehmen.

Zur Motivation des 84-Jährigen sagte die Polizei auf Anfrage: Offenbar hatte er zuvor Probleme beim TV-Empfang, war daraufhin auf die Straße gegangen, wo die Empfangsanlage angebracht ist. Hier war die Situation dann nach bisherigen Erkenntnissen eskaliert.

SEK-Einsatz in Reiskirchen: Mehrere Waffen in Wohnung gefunden

In der Wohnung des 84-Jährigen fanden die Beamten neben besagter Schreckschusswaffe auch andere Schusswaffen und Munition. Für sie besaß der Reiskirchener eine Besitzkarte, dennoch wurden die Waffen sichergestellt. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurde er wieder auf freien Fuß entlassen. Ob er die Waffenbesitzkarte behalten darf, das ist aktuell noch unklar.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion