Kita ausgebucht

  • VonRedaktion
    schließen

Reiskirchen (la). In der jüngsten Sitzung des Burkhardsfeldener Ortsbeirats gab Ortsvorsteher Ingo Rühl die Belegungszahlen des Kindergartens bekannt. 28 Kinder werden derzeit betreut, davon eines unter drei Jahren. Alle Kinder kommen aus Burkhardsfelden und Hattenrod, mit Ausnahme von zwei Kindern aus Reiskirchen mit Zweitwohnsitz in Burkharfdsfelden.

Im Sommer wird ein Kind eingeschult.

Neun Kinder wurden im Jahr 2020/2021 abgewiesen. Davon konnten sechs Kinder im Laufe des Jahres aufgrund einer Ausnahmeregelung durch das Jugendamt doch aufgenommen werden. Zwei Kinder haben einen Platz in einer anderen Kita erhalten.

Bei einer Enthaltung stimmte der Ortsbeirat den Plänen für die Entwicklung des Baugebiets »Beune« zu.

Bislang haben die Sportfreunde Burkhardsfelden nur einen mündlichen Vertrag für die Nutzung der Duschen in der Sporthalle. Dies soll nun auf Wunsch des Vereins schriftlich festgehalten werden. Frank Mohr von den Sportfreunden sagte, dass der Verein dem Bürgermeister angeboten habe, den oberen Bereich der Sporthalle als Verein selbst zu verwalten und so Hausmeisterkosten einzusparen. Dies wurde jedoch abgelehnt.

Unfälle durch Schlaglöcher

Bislang haben 23 Prozent der Anschlussinhaber Interesse an einen Glasfaseranschluss bekundet. Die Firma Goetel setzt die Untergrenze für einen wirtschaftlichen Ausbau bei 60 Prozent an.

Der Ortsbeirat drängte auf eine zeitnahe Sanierung des Spielplatzes, wofür bereits 30 000 Euro eingeplant sind. Bis zum Herbst wird eine Sanierung der Rad- und Feldwege angestrebt. Tiefe Schlaglöcher sind zur Gefahr für Radler und Fußgänger geworden, es gab bereits Unfälle.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare