Kalthalle wird eingeweiht

  • schließen

Reiskirchen(gal). In Lindenstruth gab es im vergangenen Jahr wieder ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm, wie nun auf der Jahreshauptversammlung der Dorfgemeinschaft deutlich wurde. Vorsitzende Katja Kremer erinnerte unter anderem an den Kinderfasching, Heringsessen, Nikolausfeier und eine Weinprobe.

Erstmals wurde ein Lindenplatzfest zur Einweihung des neu gestalteten Platzes in der Greizer Straße organisiert, das sehr guten Anklang fand. Aktiv sind weiterhin der Spieletreff, vier verschiedene Kochclubs, die Bücherei, der Frühstückstreff, Nähkurse, ein offener Stammtisch mit Billardspielen und die Table-Top-Gruppe. Alle denkbaren Ideen von Interessierten können in den Räumen des Dorftreffs überwiegend kostenlos umgesetzt werden und sind ausdrücklich erwünscht, sagte die Vorsitzende. Ansprechpartnerin bei Vermietungen ist weiterhin Petra Kriesten, die von Sonja Grün vertreten wird. Bei Beerdigungen ist Waltraud Albach Ansprechpartnerin.

Nach dem Kassenbericht von Andreas Walther wurde der Vorstand entlastet. Der Verein finanziert sich über die Verpachtung der Räume für Privatfeiern, Spenden und die Beiträge der 162 Mitglieder.

Es wurden eine neue Kochplatte, ein Servierwagen, komplett neue fünfteilige Bestecke, ein Durchlaufkühler für die Zapfanlage und weitere kleinere Anschaffungen finanziert.

2020 sind der Kinderfasching, das Heringsessen, ein Mitbring-Brunch, ein Handkäsessen, ein Kreativmarkt und die Nikolausfeier am 6. Dezember geplant. Weiterhin sind verschiedene Vorträge vorgesehen. Anstatt des Lindenplatzfestes soll nun am 11. Juni (Fronleichnam) die Kalthalle eingeweiht werden. Dazu werden sich die Vereinsvertreter im März treffen, um Näheres zu besprechen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare