+
Die diamantenen Konfirmanden aus Reiskirchen.

Jubelkonfirmation in Reiskirchen

  • schließen

Reiskirchen (msr) Diamantene Konfirmation wurde am Pfingstmontag in der Reiskirchener Kirche gefeiert. Den Gottesdienst gestaltete Pfarrer Bert Schaaf, gesanglich umrahmt vom evangelischen Kirchenchor Reiskirchen unter der Leitung von Matthias Schulze, der auch die Orgel spielte. Organisatorin war Brigitte Lindenstruth.

Nach dem Gottesdienst traf man sich in der örtlichen Gaststätte "Bergschänke" zum Mittagessen, an dem auch Schulkamerad Helmut Hild teilnahm. Seinerseits erfolgte die Vorstellung am 15. März 1959, die Konfirmation am Palmsonntag, dem 22. März 1959, durch den damaligen Pfarrer Eduard Brückmann.

Eingesegnet im Rahmen des Diamantjubiläums wurden Erich Damm, Rainer Otto, Heinz-Erhard Peter, Klaus Peter, Ute Hofmann geb. Möbus, Brigitte Lindenstruth, geb. Bender, Anita Maier geb. Jüng, Ursula Peter geb. Schulz, Annemarie Schäfer geb. Möbus, Heidrun Schwalb geb. Münster, Annemarie Singer geb. Damm und Renate Vilsmaier geb. Jäger. Sieglinde Schäfer geb. Hahn (Trauerfall) und Klaus Reuschling (Reha) sowie weitere Personen konnten aus verschiedenen Gründen nicht teilnehmen. Verstorben sind Wilhelm Becker, Karl-Heinz Lindenstruth, Renate Meißner geb. Hahn, Karl-Heinz Schmitt, Brigitte Töpler geb. Einhäuser.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare