Jagdgenossen errichten Storchennest

  • schließen

Reiskirchen (rbe). Nachdem das in den Sechzigerjahren aufgestellte Storchennest den langjährigen Witterungseinflüssen Tribut zollen musste, wurde das verwitterte Nest samt morschen Stamm 2017 beseitigt. In der Vergangenheit bemühte sich die Jagdgenossenschaft Burkhardsfelden um ein neues Storchennest, dessen Genehmigung und einen passenden Standort. Mit Hilfe eines heimischen Ornithologen wurde dieser dann in den Mönchswiesen zwischen Burkhardsfelden und Reiskirchen ermittelt. Der neue Standort befindet sich in einem recht feuchten und nebeligen Gebiet, Teiche sind in der Nähe - ein optimaler Lebensraum für Störche. Jäger aus Burkhardsfelden bauten ein Nest und besorgten dafür einen etwa 15 Meter hohen Mast. Mit tatkräftiger Unterstützung der örtlichen Firma AVM, die den Autokran zu Verfügung stellte, wurde das Nest aufgestellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare