Innovationspreis für Kältemittel

  • schließen

Reiskirchen(pm). Weiss Umwelttechnik aus Lindenstruth belegt mit seinem Kältemittel WT69 den zweiten Platz beim Deutschen Innovationspreis 2020. Das Kältemittel ist um ein vielfaches umweltfreundlicher als Alternativen, teilte das Unternehmen mit. Neun Innovationen hatten es auf die Liste der Nominierten geschafft.

Das Besondere an WT69: Es kühlt bis minus 70 Grad herunter und erfüllt gleichzeitig Vorgaben der EU. Denn es setzt gegenüber Alternativen 90 Prozent weniger Treibhausgase frei. Für seine Klimaschränke zur Umweltsimulation braucht Weiss Umwelttechnik sehr tiefe Temperaturen. "Die Hälfte unseres Portfolios haben wir bereits auf das neue Mittel umgestellt", berichtet Janko Förster, Leiter des Produktmanagements. WT69 lasse sich leicht komprimieren und habe einen sehr tiefen Siedepunkt. Das chemisch stabile, farblose sowie geruchlose Gasgemisch sei ungiftig und nicht brennbar. Das Kältemittel ist auch unabhängig von den Klimaschränken erhältlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare