Von oben kann man die Baustelle in Reiskirchen ungehindert betrachten. FOTO: HENSS
+
Von oben kann man die Baustelle in Reiskirchen ungehindert betrachten. FOTO: HENSS

Baustelle

Hier entsteht das Bordell in Reiskirchen

  • Ursula Sommerlad
    vonUrsula Sommerlad
    schließen

Im Gewerbegebiet Reiskirchen entsteht ein Bordell mit Boardinghaus und Freizeitgelände. Luftaufnahmen ermöglichen einen ungestörten Blick auf die Baustelle.

Von der Straße aus ist das Areal vor neugierigen Blicken gut geschützt. Aber von oben hat man freie Sicht auf die Baustelle hinter dem ehemaligen Hotel Alberg in Reiskirchen. Hier, im Gewerbegebiet an der Carl-Benz-Straße, soll ein Bordell samt Boardinghaus und Freizeitgelände entstehen. Die Umnutzung des einstigen Hotels zum Bordell hatte der Landkreis bereits Ende 2015 genehmigt. In der Villa dahinter soll ein Boardinghaus, also eine Unterkunft für saisonales Personal, eingerichtet werden. Das großzügige Grundstück zwischen den beiden Gebäuden, den angrenzenden Mehrfamilienhäusern und dem Fußweg zwischen Carl-Benz-Straße und Goethestraße ist als Freizeitgelände vorgesehen. Der ausgekofferte Pool ist auf dem Luftbild gut zu sehen. Die Genehmigungen für Boardinghaus und Freizeitgelände liegen seit Ende 2019 vor.

Vorausgegangen war ein mehrmonatiger Baustopp. Den hatte die Bauaufsicht verhängt, weil weder der am Ostrand der Fläche aufgeschüttete Erdwall noch die angrenzenden Stützmauern den geltenden Abstandsregelungen entsprachen. Seine im Dezember erteilte Baugenehmigung hat der Landkreis an die Voraussetzung geknüpft, dass Wall und Stützmauern entfernt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare