Auch Ehrungen stehen in Ettingshausen auf der Tagesordnung. FOTO: CON
+
Auch Ehrungen stehen in Ettingshausen auf der Tagesordnung. FOTO: CON

Wer haftet bei Diebstahl?

  • vonConstantin Hoppe
    schließen

Reiskirchen(con). Muss ein Vorstandsmitglied dafür haften, wenn ihm Vereinseigentum gestohlen wird? Mit dieser Frage setzten sich die Mitglieder des Sportvereins Ettingshausen während ihrer Jahreshauptversammlung auseinander. Hintergrund ist ein Einbruch vor einigen Monaten, bei dem einem Vorstandsmitglied Vereinsmittel entwendet wurden. Zur Versammlung standen deshalb zwei Anträge zur Diskussion, die unter anderem besagen, dass ein Vorstandsmitglied bei einem polizeilich dokumentierten Diebstahl nicht für den wirtschaftlichen Schaden haften muss. Zudem soll geprüft werden, ob eine entsprechende Versicherung für den Verein wirtschaftlich sinnvoll ist. Beide Anträge erhielten den einstimmigen Zuspruch der Versammlung.

Zwei Positionen, nur eine Freiwillige

Daneben wurden im Rahmen der Versammlung zwei verdiente Mitglieder aus ihren Positionen im Vereinsvorstand verabschiedet: Schriftführerin Katharina Kraft stand nicht mehr für eine Wiederwahl zur Verfügung. Ein Nachfolger für die Position des Schriftführers konnte nicht gefunden werden. Und auch die Abteilungsleiterin Gymnastik, Christina Parr, trat zurück. In Zukunft wird Bianca Stoll für die Abteilung zuständig sein. Alle anderen Vorstandsmitglieder wurden in ihren Positionen bestätigt. Als weitere Beisitzerin wird sich Kathrin White dem Vorstand anschließen. "Es ist beklagenswert, dass sich kaum Jüngere finden, die Vorstandspositionen übernehmen möchten", sagte Vereinsvorsitzender Ulrich Ebinger zu der Wahl.

Sportlich gesehen läuft es beim SV Ettingshausen jedoch gut: Die 1. Fußballmannschaft der FSG Bessingen/Ettingshausen/Langsdorf steht derzeit auf dem zweiten Tabellenplatz der Kreisliga A Gießen, die 2. Mannschaft überwinterte auf Tabellenplatz zwölf der Kreisliga B. Im Bereich Tischtennis konnte sich die 1. Herrenmannschaft vom Abstiegskandidaten auf Tabellenplatz fünf hochkämpfen und die Damenmannschaft erreichte den Meistertitel in der Kreisliga und damit den Aufstieg in die Bezirksliga. Die Gymnastikabteilung konnte mit einem abwechslungsreichen Angebot für großes Interesse sorgen.

Zur Jahreshauptversammlung stand auch eine ganze Reihe von Ehrungen an: Für 25 Jahre Mitgliedschaft im Verein wurden während der Versammlung Bettina Barche und Petra Schomber ausgezeichnet. Aus "der goldenen Generation des Fußballs in Ettingshausen", wie es Vereinsvorsitzender Ulrich Ebinger ausdrückte, galt es Werner Sann, Norbert Puhl, Egon Puhl, Hans-Peter Schmidt und Herbert Keil für ihre 60-jährige Vereinsmitgliedschaft zu danken.

Zudem werfen große Ereignisse bereits ihre Schatten voraus: Denn im nächsten Jahr steht die Feier zum 100-jährigen Jubiläum des SV Ettingshausen an. Hierzu wünscht sich der Vorstand auch Ideen und Vorschläge der Mitglieder, wie das Jubiläum gebührend gefeiert werden könnte.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare