+
Die Ehrungen mit (v. l.) Herbert Lohr, Kurt Balser, Heidrun Balser, Maximilian Roth, Joachim Roth, Patrik Nueschen, Julia Petry und Achim Doebler. FOTO: LA

Gute Saison für SV Hattenrod

  • schließen

Reiskirchen(la). Beim SV Hattenrod kann die Fahne nun gehisst werden: Thorsten Wißner spendete einen Mast samt Fahne. Zudem wurde eine Hütte für Gerätschaften aufgestellt, berichtete Vorsitzender Achim Doebler nun auf der Jahreshauptversammlung.

Ein voller Erfolg war die Maifeier mit dem SPD-Ortsbezirk Hattenrod auf dem Ziegenberg. Besucht wurde das Bundesligaspiel der Frankfurter Eintracht gegen Mainz 05. Im Juni wurde das 70-jährige Bestehen des Vereins gefeiert. Das Herrichten der Laufbahn inklusive Aufbau von zwei Auswechselbänken für die Fußballer, Aufstellung eines zweiten Fahnenmastes und Sanden des Sportplatzes sind Aufgaben, die der Verein in diesem Jahr umsetzen will. Zudem soll ein neuer Rasentraktor gekauft werden.

Die Internetseite des Sportvereins wird von Jan Doebler gepflegt. Gerhard Klein berichtete von den Gymnastikstunden. Auf hervorragende Erfolge konnte der Leiter der Fußballabteilung Dennis Adams verweisen. Das Spieljahr 2019 begann mit dem Erfolg bei dem E-Junioren Hallenturnier des FC Turabdin Babylon. Bereits die Qualifikationsrunde zur Hallenkreismeisterschaft zeigte, dass die Mannschaft zum oberen Drittel im Fußballkreis Gießen gehört. Diese Aussage wurde mit dem ersten Platz in der Kreisklasse unterstrichen. Zehn Siege in zehn Spielenb sprechen für sich. Der Übergang in den D-Juniorenbereich nach den Sommerferien wurde ebenfalls mit Bravour gemeistert.

Beitrag erhöht

Sozial zeigten sich die Jungs im Oktober dieses Jahres: Die Einnahmen eines Heimspiels wurden der Tour der Hoffnung gespendet. Eine Negativnachricht gab es: 160 Euro Strafe wurden fällig, da der Verein keinen Schiedsrichter stellen konnte, zudem wird ein Punkt abgezogen. Derzeit wird auf dem Kunstrasenplatz der TSG Reiskirchen trainiert.

Die Reihe der Erfolge setzte sich auch in der Tischtennisabteilung fort, wie Heike Gareis berichtete. In der Rückrunde 2018/19 war die Damenmannschaft mit 16:2 Punkten das beste Team. Fast alle Spieler der Jungenmannschaft sind inzwischen in der Herrenmannschaft aktiv. Die Jugendmannschaft nahm in der Vorrunde 2019/2020 einen zweiten Platz ein. Die Pokalrunde beendeten sie als Dritte. Julia Petry berichtete aus der Herrenmannschaft, die derzeit Dritter in der 3. Kreisklasse ist.

Der Mitgliedsbeitrag wurde von 19 Euro für Erwachsene auf 25 Euro erhöht, der Kinderbeitrag von 9 auf 12 Euro angehoben. Gerhard Kleinberg erstattete den Kassenbericht, der Vorstand wurde hernach entlastet.

Achim Doebler wurde ebenso im Amt des Vorsitzenden bestätigt wie die beiden Stellvertreter Joachim Roth und Herbert Lohr. Kassenwart ist Burkhard Damm und Schriftführer Gabi Erbes. Maximilian Köhler fungiert als Gerätewart. Beisitzer sind Klaus Münster, Jan Doebler, Julia Petry, Helga Klein, Gerhard Klein, Eva Schmidt und Rainer Roth. Bestätigt wurden die Abteilungsleiter Dennis Adams (Fußball) und Heike Gareis (Tischtennis).

Dagmar Martin, Tina Münster, Christoph Riedmann, Patrik Nueschen und Maximilian Roth halten seit 25 Jahren dem Verein die Treue. 40 Jahre ist Kurt Balser Mitglied und Heidrun Balser wurde für 50-jährige Vereinszugehörigkeit ausgezeichnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare