+
Helga Klein

Glückwünsche für Helga Klein

  • schließen

Reiskirchen(la). Ihren 70. Geburtstag feierte Helga Klein in Hattenrod. Das Besondere an ihrem Ehrentag war die Geschenkübergabe: Die Präsente wurden vor der Haustür deponiert und per Klingelzeichen angekündigt. Mit dieser vorbildlichen Kontaktdichte gelingt auch ein 70. Geburtstag.

Helga Kleins bisheriges Vereinsleben war indes etwas turbulenter. Ihr großes Engagement galt dem Sportverein 1949 Hattenrod, in dessen Vorstand sie über vier Jahrzehnte als Schriftführerin fungierte, wobei sich die Arbeiten und Anforderungen von Jahr zu Jahr erhöht haben. Sie hat somit die Vereinsgeschichte wesentlich mitgeprägt und sich über ihre Aufgaben im jeweiligen Vorstandsamt hinaus in vielfacher und unterschiedlicher Weise zum Wohle des Vereins engagiert.

Helga Klein hat nicht nur Ideen eingebracht, sondern gemeinsam mit ihrem Ehemann Gerhard, der 40 Jahre Rechner des Vereins war, und Tochter Diana für deren Umsetzung gesorgt. Erinnert sei in diesem Zusammenhang an den Wettbewerb "Unser Dorf lebt und wächst in Vielfalt", bei dem das "Team Bänkchen" des SV 1949 Hattenrod den mit 5000 Euro dotierten 1. Preis errang. Maßgebend am Erfolg beteiligt waren Helga und Diana Klein. Der Grundgedanke war die Pflege der örtlichen Gemeinschaft. Mit dem Preisgeld der Aktion, die in Kooperation mit dem Landkreis und dem Kultusministerium erfolgte, wurde 2017 auf dem Hattenroder Friedhof eine Begegnungsstätte geschaffen. Sportlich war die Jubilarin viele Jahre aktiv in der erfolgreichen 1. Damenmannschaft des SV Hattenrod, später beim TSV Beuern. In den Jahren, als Sportverein oder Vereinsgemeinschaft jährlich zur großen Fremdensitzung einluden, stand Helga Klein mit gelungenen Vorträgen in der Bütt. FOTO: LA

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare