Glocken läuten täglich um 18 Uhr

  • schließen

Reiskirchen/Grünberg(la). In Verbundenheit mit all jenen, die sich in den Zeiten der Corona-Krise sorgen und ängstigen, läuten in Harbach, Hattenrod und Ettingshausen täglich um 18 Uhr für fünf Minuten die Glocken. Die Menschen sind eingeladen, zu dieser Zeit ihre Fenster zu öffnen, "um sich vom Klang der Glocken erreichen zu lassen", sagt Pfarrer Christian Stiller.

"Gottesdienste fallen aus, wir sollen soziale Kontakte meiden, Großeltern sehen sicherheitshalber ihre Enkelkinder nicht", sagt der für die drei Gemeinden zuständige Pfarrer. Menschen isolierten sich und zögen sich zurück, um andere nicht zu gefährden oder sich selbst zu schützen. Für Christen sei indes die Gemeinschaft ein zentrales Element ihres Glaubenslebens. "Deshalb wollen wir ein Zeichen gegen das Alleinsein und für die Gemeinschaft setzen", so Stiller.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare