Freiwillige Feuerwehr ist in Ettingshausen "In"

Reiskirchen (la). Fünf neue Mitglieder verstärkten die Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Ettingshausen im vergangenen Jahr. Der Feuerwehrverein konnte 14 neue Mitglieder verbuchen. Dies ging aus den Berichten zur Mitgliederentwicklung hervor, die auf der Hauptversammlung der Feuerwehr unterbreitet wurden.

Wie Wehrführer Frank Schomber am Freitagabend im Sängerzimmer der Sport- und Kulturhalle darlegte, zählt die Einsatzgruppe derzeit 33 Mitglieder. Ausführlich ging der Wehrführer in seinem Bericht auf sämtliche Aktivitäten im Bereich der Übungen und Weiterbildung ein. Dazu zählten drei Erste-Hilfe-Lehrgänge, zwei Grundlehrgänge, zwei Gruppen- und Zugführerschulungen, ein Motorkettensägenlehrgang und drei Seminare für technische Unfallhilfe. Teilgenommen wurde zudem an einer Übung mit der Feuerwehr Hattenrod und am Frankfurter Messeturmlauf, wo 82 Stockwerke mit Atemschutzgerät erklommen wurden. An einem weiteren Wettkampf beteiligten sich die Floriansjünger in Düsseldorf. Neu war auch die Teilnahme an der Veranstaltung "Fit fürs Feuer" in Linden. Desweiteren beteiligte sich ein Team am "Run for Help" in Gießen. Nicht zuletzt wäre in diesem Zusammenhang die Teilnahme am Hessischen Feuerwehrleistungskampf zu erwähnen.

Interessante Einblicke wurden bei einem Besuch der Berufsfeuerwehr Sossenheim gewonnen. Der "Ettingshäuser Feuermelder" wurde in der 8. Auflage herausgebracht. Ferner begleiteten die Wehrleute wieder den Martinsumzug der Grundschule und boten Kurse zur Brandschutzerziehung an. Zu ebendiesem Thema informiert die Feuerwehr am 9. März vor dem Nahkauf.

Führungspersonal bestätigt

Über die Einsätze der Reiskirchener Feuerwehren informierte der stellvertretende Gemeindebrandinspektor Christoph Balser. Über die Arbeit der Jugendfeuerwehr, die gegenwärtig aus zwölf Mitgliedern besteht, berichtete Jugendfeuerwehrwart Marc Biedenkopf. Insgesamt fanden 39 Übungsabende statt. Beim Wieseck-Wanderpokal der Gemeinde Reiskirchen erreichte man den dritten Platz. Beim Kreisentscheid wurde man Erster und feierte die Kreismeisterschaft. Im Frühjahr wurde eine Minifeuerwehr gegründet. Bereits im Juni absolvierten die "Feuer-Flitzer" ihre erste Löschübung. Weitere Anmeldungen liegen der aktuell 15-köpfigen Gruppe vor. Gemeinsam mit der Kindergruppe der Freiwilligen Feuerwehr Reiskirchen stellt Ettingshausen etwa 75 Prozent der Minifeuerwehrmitglieder in der Gemeinde Reiskirchen.

Bei der Neuwahl der Einsatzabteilung wurden Frank Schomber als Wehrführer und Thomas Ruhl als dessen Stellvertreter in ihren Ämtern bestätigt. Neuer Jugendwart ist Tilmann Haag, Leiterin der Minifeuerwehr bleibt Christina Franke. Vertreter der Alters- und Ehrenabteilung ist Heinz Schomber. Zum Feuerwehrmann wurde Philipp Pleyer befördert.

Das gesellige Geschehen ließ der Vereinsvorsitzende Thomas Ruhl Revue passieren. Unter anderem erinnerte er an die Winterwanderung, die Viertagesfahrt nach Berlin und eine Radtour in die Rhön.

Bei den Vorstandswahlen wurden Thomas Ruhl und sein Stellvertreter Andreas Pleyer in ihren Ämtern bestätigt.

Teils in Abwesenheit wurden Peter Winkler, Uwe Dippel, Hartmut Köster und Gerd Prästorius für 25-jährige Mitgliedschaft geehrt. Vier Jahrzehnte gehören inzwischen Artur Brasch, Erwin Schomber und Ulrich Stein dem Verein an.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare