sued_Sieger1gr_150921_4c
+
Vertreter der heimischen Feuerwehrmusikgruppen erhalten Urkunden und Schecks.

Feuerwehrmusikvereine ausgezeichnet

  • VonRedaktion
    schließen

Reiskirchen/Linden (pm). Zwei Gruppen innerhalb der Feuerwehrmusik des Kreisfeuerwehrverbandes Gießen wurden für ihre hervorragende Arbeit in der Jugend- und Nachwuchsgewinnung vom hessischen Feuerwehrverband ausgezeichnet. So nahmen das Blasorchester der Freiwilligen Feuerwehr Reiskirchen und das Musikcorps der Freiwilligen Feuerwehr Großen-Linden an dem ersten »hessischen Feuerwehrmusikpreis« teil.

Preisgeld für Nachwuchsarbeit

Die vorgelegten Konzepte der beiden Gruppen für ihre Jugend- und Nachwuchsarbeit fanden bei der Jury großen Anklang und wurden unter die drei Besten der eingegangenen Einsendungen gewählt. Die Projekte waren in ihrer Art und Weise zwar unterschiedlich, wurden von der Jury aber als gleich gut eingestuft. Hierauf entschloss sich die Sparda-Bank Hessen, das Preisgeld zu erhöhen und übergab den drei Erstplatzierten ein Preisgeld von jeweils 1000 Euro. Somit konnten sich das Blasorchester aus Reiskirchen, vertreten durch den Vorsitzenden Mario Binsch, das Musikcorps aus Großen-Linden, vertreten durch Jugendleiter Christian Mehl, und der Musikzug der Feuerwehr Gemünden-Wohra glücklich schätzen, jeweils einen entsprechenden Scheck für ihre Jugend- und Nachwuchsarbeit aus den Händen von Peter Hoffman von der Bank und dem Landesstabführer des hessischen Feuerwehrverbandes, Jochen Rietdorf, entgegenzunehmen.

Ralf Ackermann, Präsident des hessischen Feuerwehrverbandes, hob die Leistungen der hessischen Feuerwehrmusik hervor. Weiterhin warb er ausdrücklich um verstärkte Bemühungen für die Nachwuchsgewinnung in allen Teilen der Freiwilligen Feuerwehren in Hessen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare