Feiern bis die Krankenschwester tanzt

  • schließen

Unter dem Motto "Feiern bis der Arzt kommt" stand die Faschingsparty des Saasener Karnevalvereins in der zur Narrhalla umfunktionierten Sport- und Kulturhalle. Die junge Vorstandsregie hatte ein gut dreistündigen, kurzweiligen Narrenfahrplan zusammengestellt, den Lara Dold und Dennis Weppler souverän moderierten. Funkenmariechen Nele Chadim zog gleich alle in ihre Bann.

Unter dem Motto "Feiern bis der Arzt kommt" stand die Faschingsparty des Saasener Karnevalvereins in der zur Narrhalla umfunktionierten Sport- und Kulturhalle. Die junge Vorstandsregie hatte ein gut dreistündigen, kurzweiligen Narrenfahrplan zusammengestellt, den Lara Dold und Dennis Weppler souverän moderierten. Funkenmariechen Nele Chadim zog gleich alle in ihre Bann.

Mit Glamour und Glanz präsentierten die "Shunsine Girls" vom Sportverein Saasen ihren "Michael Jackson meets sexy Schwester"-Tanz. Die "Sensation" des Karnevalvereins Münster waren erstmals in Saasen und begeisterten mit ihrem "Zirkus-Tanz". Mit einem Rock-Medley versüßte die Büßfelder Tanzgarde den Narrenabend. Für Frohsinn in der Narhalla war auch die Showtanzgruppe Beltershain ein Garant. Die sich selbst trainierenden "Starlights" des Sportverein Harbach sorgten während ihres Gardetanzes für weitere Stimmung in der Narrhalla. Das Männerballett "Rote Raketen" der Frohsinn-Burschenschaft Buseck war ein Hit.

Saasener Karnevalverein und Sportverein kooperieren in der Faschingszeit. Die Showtanzgruppen beider Vereine heimsten sich viel Beifall ein. Auch Hannah Schulze und Jacklin Eva waren gesanglich Stimmungsgaranten. Die Tanzgarde Queckborn gefiel mit einem zackigen Gardetanz. Beifallsfreudig zeigte sich die Narrenhorde während dem Auftritt der "Girls" vom Reinhardshainer Karnevalsverein, bei denen Malena Carstensen und Jessica Zecher das Zepter schwingen.

Beinfertigkeit zeigten und risikofreudig präsentierten sich die "Nobodies" aus Alten-Buseck während ihres Showtanzes dem närrischen Publikum. Unter der Leitung von Michael Schäfer besetzten die Saasener Guggenmusiker zur Freude der Faschingsleute für längere Zeit die Bühne. Weitere Hochstimmung verbreitet sich zum Abschluss im Saal, als die "Sensations" vom Gastgeber unter der Regie von Florian Vollmüller tänzerisch Gas gaben. Helmut Biedenkapp und Werner Kukla saßen am Mischpult.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare