Baustelle

Fahrbahnerneuerung am Reiskirchener Dreieck

  • schließen

Am Reiskirchener Dreieck wird die Fahrbahndecke erneuert. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis zum Jahresende. Sie haben auch Auswirkungen auf den Verkehr.

Mit "Problemen beim Aufbau der Verkehrssicherung" erklärt Hessen Mobil die zweiwöchige Verspätung, jetzt aber laufen die Arbeiten auf der A 5 rund um das Reiskirchener Dreieck. Und jetzt tun die Fräsmaschinen, was sie tun müssen. Die äußere rechte Spur in Richtung Frankfurt ist bereits auf einigen hundert Metern "tiefergelegt."

Kosten von rund 1,8 Mio. Euro

Bewährt und gern genommen ist die Verschiebung von Fahrspuren auf die Gegenseite. In diesem Fall kommt sogenannte "4+1-Verkehrsführung" zum Zuge: Eine Spur verläuft auf der nördlichen, vier auf der südlichen Seite dieser immens wichtigen Nord-Süd-Verbindung. So kann der Verkehr bei laufender Sanierung weiter fließen, braucht es keine Vollsperrung.  

Voraussetzung freilich ist immer ein ausreichend großes und damit sicheres Arbeitsfeld. Das Projekt, es erstreckt sich auf zwei Kilometer auf der Fahrspur Richtung Frankfurt, wird in zwei Abschnitten ausgeführt: Los geht es auf rechten, äußeren Spur, wo nicht nur der Asphalt, sondern auch die alte Betonfahrbahn darunter ausgebaut wird. Anschließend wird der Untergrund neu verfestigt, werden neue, rund 30 Zentimeter dicke Asphaltschichten eingebaut. Untersuchung auf Kampfmittel  

Voraussichtlich Ende Oktober folgen die Arbeiten auf der linken, inneren Hälfte der Fahrbahn in Richtung Süden. Trotz der Verzögerung zu Anfang soll nach Auskunft der Landesstraßenbauverwaltung zum Jahresende alles fertig sein. Die Gesamtkosten betragen rund 1,8 Millionen Euro. Inbegriffen ist die routinemäßige Untersuchung auf Kampfmittel, nicht nur der Fahrbahnen, sondern auch der Zu- und Ausfahrtsrampen der A 480. Sämtliche Rechnungen gehen übrigens nach Berlin, ist bei der A 5 doch die Bundesrepublik Baulastträger.

Hessen Mobil

Weitere Baustellen

Das Bauprogramm 2017 von Hessen Mobil im Kreis Gießen ist üppig. In diesem Jahr noch auf dem Plan: • Ortsdurchfahrt Nordeck (bis 2018) • L 3166 Grünberg-Weickartshain (im Oktober, Vollsperrung ab 6. Oktober) • B 3 zwischen Fronhausen und Staufenberg-Nord (bis Ende September) • Ortsdurchfahrt Grüningen (bis 2018) • L 3137 Lauter-Grünberg (bis Anfang Oktober)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare