+

Ettingshäuser Weihnachtswichtel in Aktion

  • vonGerhard Albach
    schließen

Schon dreimal haben die Ettingshäuser Weihnachtswichtel ihren Weihnachtsmarkt veranstaltet. 2020 ist er wegen Covid-19 in Zwangspause.

Deshalb hat sich das Team nun etwas anderes überlegt, um zumindest ein paar Geschenke im Dorf zu verteilen. Ausgerüstet mit Mund- und Nasenschutz und weihnachtlich verkleidet steuerten sie zuerst die Grundschule in Ettingshausen an und machten sich mit einer sehr lauten Handsirene bemerkbar.

Es dauerte auch nicht lang und die ersten Kinder mit Schulleiterin Susanne Rühe kamen freudestrahlend und erwartungsfroh auf den Schulhof. Der Nikolaus legte einen Sack voller Geschenke ab und überließ das Verteilen den Kindern selbst. Die vierte Schulklasse trug das Gedicht "Nikolaus ist ein guter Mann" vor und konnte sich danach über Geschenke freuen.

Die Kinder der Kindertagesstätte sangen das Weihnachtslied "Lasst uns froh und munter sein" und erfreuten sich ebenfalls an den Geschenken der Wichtel. Wegen Covid-19 mussten sie sich ihre Geschenke selbst aus einem großen Paket entnehmen.

Eine weitere Anlaufstelle war die "Seniorinnen WG", im Volksmund in Ettingshausen "Holzhaus" genannt. In diesem privat gebauten Haus leben in sechs Zimmern Seniorinnen, die rund um die Uhr betreut werden. Für die Bewohnerinnen war es eine willkommene und überraschende Abwechslung.

Aus den Mitteln des Ortsbeirates waren Mund-Nasenschutz-Masken gekauft und mit dem Wappen und dem Schriftzug Ettingshausens bedruckt worden. Diese kamen bei den Beschenkten gut an und wurden sogleich anprobiert. Die leuchtenden Augen und die Freude der Kinder machten für die Wichtel schon alle Mühen wett, die Freude der Senioren über den Besuch war dann das i-Tüpfelchen.gal/FOTO: GAL

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare