Erstes Treffen in diesem Jahr

  • vonred Redaktion
    schließen

Reiskirchen(pm). Das hatten sich die Teilnehmerinnen des Seniorenclubs Bersrod anders vorgestellt, als sie sich Anfang März voneinander verabschiedeten. Sie freuten sich auf den Frühling und ganz besonders auf den erste Tagesausflug des Jahres. Doch die Corona-Pandemie machte diese und andere Pläne zunichte. Weitere Ausflüge und Vorträge wurden ebenso abgesagt. Einzig durch Telefonate sowie kleine Grüße an der Haustür zu Ostern oder Pfingsten wurde die Verbindung untereinander aufrechterhalten. Umso größer war die Freude, als die Leiterin des Seniorenclubs, Adelheid Armstroff, nach dem Erstellen eines Hygienekonzepts von der Gemeinde Reiskirchen die Erlaubnis bekam, zum ersten Treffen in Corona-Zeiten in die Sport- und Kulturhalle einzuladen. Zwar war es zunächst nur ein kleiner Kreis, der sich "traute", aber die Freude, sich nach so langer Zeit wieder zu sehen war für alle Teilnehmer groß. Wie Armstroff sagte, sei es insbesondere für ältere Menschen wichtig, dass wieder ein Stück Normalität ins Leben einkehre und die sozialen Kontakte in der jetzt bevorstehenden dunklen Jahreszeit wieder bis zu einem gewissen Grad gepflegt würden. Während des Nachmittags war das Bedürfnis nach Gesprächen und Gedankenaustausch deutlich spürbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare