+

Eberhard und Erna Debus feiern Diamanthochzeit

  • vonRedaktion
    schließen

Reiskirchen(la). Das Fest der Diamanthochzeit feierten in Reiskirchen nun die Eheleute Eberhard und Erna Debus geb Stangl. Der Diamantbräutigam stammt aus Bad Endbach, seine Gattin aus Wommelshausen. Im Anschluss an die Schule arbeitete Erna Debus als kaufmännische Angestellte im Kneipp- Rheuma-Bad bis zur Geburt der Kinder.

Nach der Schulzeit machte Eberhard Debus eine Maurerlehre, besuchte im Anschluss die Handwerker-Fachschule in Alsfeld und die Ingenieur-Schule in Gießen. Nachdem der Jubilar kurze Zeit in der Glockengießerei Rinker in Sinn beschäftigt war, wechselte er als technischer Zeichner 1960 in das Straßenneubauamt Hessen-Mitte in Gießen. Ab August des gleichen Jahres arbeitete er in der Außenstelle Dillenburg, wo es zu diesem Zeitpunkt auch um die Planung der A 45 ging.

Nach weiteren Fortbildungen und der Ernennung zum Inspektor wurde er schließlich ab 1974 mit der Leitung der Autobahnmeisterei Reiskirchen betraut, eine Tätigkeit, die er bis zu seiner Pensionierung ausübte. Der Jubilar war politisch sehr engagiert, gehörte für die SPD von 1989 bis 1993 sowie von 1997 bis 1998, wo er aufgrund eines Unfalles sein Mandat niederlegen musste, der Gemeindevertretung Reiskirchen an. Von 1993 bis 1997 war er Mitglied im Gemeindevorstand Reiskirchen, ebenso viele Jahre im Ortsbeirat Reiskirchen.

Seit 1993 ist Debus Mitglied im Kirchenvorstand der evangelischen Kirchengemeinde, davon viele Jahre als Vorsitzender. Von 1989 bis 2000 hatte der Jubilar die Betreuung einer psychisch kranken Person übernommen. Zudem ist er aktiver Sänger im Chor "Vocomotion 2000" des Gesangvereins Einigkeit-Harmonie Reiskirchen sowie im Kirchenchor, Mitglied in der Heimatgeschichtlichen Vereinigung Reiskirchen, im Kleintierzuchtverein H 340 Bersrod, der Johanniter-Unfallhilfe und der Freiwilligen Feuerwehr Reiskirchen.

Zudem gehört er der Vereinigung der Straßen- und Verkehrsingenieure, der Vereinigung der Straßen- und Autobahnmeistereien sowie dem Bund der technischen Beamten an. Eberhard Debus war viele Jahre Vorsitzender des SoVD, Ortsverband Reiskirchen. Aufgrund seines großen ehrenamtlichen Engagements wurde er im Mai 2004 mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen ausgezeichnet.

Der Jubilar ist 83 Jahre alt, seine Gattin vier Jahre jünger. Erna Debus ist Mitglied im AWO-Ortsverein Reiskirchen, dem Kirchenchor sowie der evangelischen Frauenhilfe, wo sie auch als Vorsitzende fungiert. Ein Sohn, eine Tochter sowie fünf Enkel und zwei Urenkel zählen zu den Nachkommen. Ein Kind starb vier Wochen nach der Geburt. Das diamantene Ehejubiläum wurde mit einem Dankgottesdienst mit Pfarrer Bert Schaaf in der evangelischen Kirche in Reiskirchen gefeiert, den der evangelische Kirchenchor musikalisch umrahmte. FOTO: LA

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare