+
Altes Handwerk mit Gudrun Müller.

Direktvermarktertreff mit vielfältigen Angeboten

  • schließen

Reiskirchen (la). Die hessische Apfelwein- und Obstwiesenroute, der Gesangverein Concordia - Liederkranz und die Landfrauen Ettingshausen veranstalteten traditionell am Fronleichnamstag hinter der Sport- und Kulturhalle in Ettingshausen den 14. Direktvermarktertreff. Umfangreich war das Angebot an Produkten aus der Region. Der Markt für "Kulinarisches und Schönes" hat nicht nur einen festen Platz im Kalender der Veranstalter, sondern findet auch bei den Marktbeschickern und Besuchern großen Anklang.

Neu im Angebot waren Holzartikel, Schafprodukte, Baby- und Kinderkleidung, Schmuck sowie Apfelwein und -saft. Des Weiteren waren Textil-Accessoires, Naturseifen, Bücher, Bienenhonig, Marmelade, Obst, Gemüse, Kräuter und Gewürze, Eier, Käse, Hausmacher Wurst, Schaumküsse, Tee, Schokolade sowie Wein aus Rheinhessen erhältlich. Als Leckereien gab es Fisch, Ziegengyros, Steaks, Würstchen, Suppe sowie Kaffee und Kuchen der Landfrauen.

Die evangelische Kirche war mit einem Stand für fairen Handel vertreten. An altes Handwerk erinnerte Gudrun Müller mit Korbflechtarbeiten, die zudem ihr Handwerk erläuterte. Für die Kinder stand eine Hüpfburg zur Verfügung, "Airbrush-Tattoos" für Groß und Klein rundeten das Programm ab.

Der Treff bot nicht nur Gelegenheit zum zwanglosen Gedankenaustausch, sondern auch die Möglichkeit des Gesprächs mit dem "Produzenten". Immer wieder wurde mit Erstaunen festgestellt, welche Leckereien und Erzeugnisse es in der unmittelbaren Nähe gibt. Gerade die persönlichen Beziehungen der Verbraucher zur Nahrungsmittelerzeugung sowie ein Verantwortungsbewusstsein gegenüber den Produktionszusammenhängen zu fördern, stand im Mittelpunkt der Veranstaltung. (Foto: la)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare