pax_1271backofen_310821_4c
+
pax_1271backofen_310821_4c

Das Backofenfest und die unerwarteten Gäste

  • VonRedaktion
    schließen

Der Obst- und Gartenbauverein Lindenstruth lädt eigentlich jährlich zum Backofenfest ein. Eigentlich - 2020 war natürlich alles anders. Doch nun wurde an die Tradition wieder angeknüpft.

Bereits Anfang der Woche wurde Holz gesammelt, das Vereinsgelände schick gemacht und Zelte aufgestellt. Am Tag vor dem großen Tag wurden die Beläge für Platz- und Zwiebelkuchen sowie Pizza vorbereitet. Sonntagmorgen um 6 Uhr wurde angeheizt. Kuchen wurden fertig gemacht und zum Vereinsgelände gebracht. Als um kurz nach 11 Uhr die ersten Gäste kamen, war alles perfekt.

Thorsten Niebergall hatte da bereits die ersten Backwaren eingeschoben. Bei einer Temperatur von zirka 250 Grad an der Türe ging das Backen ruckzuck. Nach und nach füllte sich dann der Garten mit rund 50 Gästen.

Immer wieder wurde im Backofen nachgelegt, so wurden insgesamt 13 Bleche gebacken. Der Regenschauer am Nachmittag fiel erst, als schon alle mit Speisen versorgt waren. So dachte man jedenfalls, bis eine halbe Stunde später eine durchnässte Gruppe Radler mit Landrätin Anita Schneider eintraf. Die Gruppe war zuvor in Saasen gewesen und hatte dort einen Apfelbaum gepflanzt. Zunächst mit Handtüchern versorgt, dann noch mit Speis und Trank setzte die Gruppe bei wieder trockenem Wetter ihren Ausflug in Richtung Buseck fort. pm/FOTO: PM

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare