Freie Fahrt

Bundesstraße in Reiskirchen wird früher freigegeben

  • schließen

Die Arbeiten im Bereich der Bundesstraße 49 in Reiskirchen sind bereits zu Beginn der kommenden Woche fertig. Somit kann die Straße früher als geplant wieder freigegeben werden.

Das freut die Autofahrer: Die Vollsperrung der B 49 in Reiskirchen – in Hochzeiten werden hier täglich rund 20 000 Kfz gezählt – endet vorzeitig.

Wie die Bauverwaltung der Kommune auf Anfrage erklärte, könnten Anfang nächster Woche die Warnbaken kurz hinterm Ortseingang weggeräumt werden.

Die weiträumige Umleitung des Durchgangsverkehrs, von Osten her kommend bereits ab Grünberg ausgeschildert, ist dann passé.

Avisiert war die Sperrung bis zum 3. August. Am Mittwoch waren die Arbeiter noch damit beschäftigt, den Schacht am Ende der Waldstraße zu setzen. Ist er fertig, können die Abwässer plangemäß abgeleitet werden, braucht es keine Notleitung mehr, kann die Grube in der Ortsdurchfahrt verfüllt werden.

Der Anlass der Sperrung – die Kanalsanierung in der Waldstraße oberhalb der B 49 – aber wird noch eine Weile brauchen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare