Buchen werden bei Hattenrod "notgeerntet"

  • vonRedaktion
    schließen

Reiskirchen(la). In Corona-Zeiten gibt es viele Unsicherheiten, etwa wie viele Gelder der Gemeinde Reiskirchen für den Haushalt 2021 wirklich zur Verfügung stehen werden. Der Ortsbeirat Hattenrod verzichtete daher in seiner jüngsten Sitzung darauf, weitere Investitionswünsche vorzutragen. Mit vier Ja-Stimmen und einer Enthaltung wurde dem Haushalt zugestimmt.

Rainer Roth sagte, dass die Pandemie die Renovierungsarbeiten im Dorfgemeinschaftshaus behindere. So sind im Bereich der Theke noch Arbeiten durchzuführen. Beim Konvektomaten fehle der Anschluss der Dunstabzugshaube. Roth spendete einen Abräumwagen. Die noch fehlenden Tabletts sollen im kommenden Jahr eventuell über Verfügungsmittel aus dem Etat des Ortsbeirats angeschafft werden.

Jörg Langsdorf lobte die geleistete Arbeit vonseiten vieler Ehrenamtlicher. Dies sein ein deutlicher Beweis, dass nicht nur Forderungen gestellt werden, sondern auch die Gemeinschaft bereit ist, ihren Beitrag zu leisten.

Karl-Wilhelm Langsdorf informierte, dass gegenwärtig im Wald der Gemarkung Hattenrod eine "Noternte" von kranken Buchen erfolgt.

Das Streichen der Geräte auf dem Spielplatz wird die Seniorenwerkstatt übernehmen. In einem Gespräch zwischen dem Leiter der Seniorenwerkstatt, Wolfgang Martin, und Ortsvorsteher Achim Doebler soll der Umfang der Arbeiten geklärt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare