Autobahn nach Unfall kurzzeitig dicht

  • schließen

Wegen einer Rettungsaktion musste am Montag gegen 13.40 die A 5 in Richtung Frankfurt kurzzeitig gesperrt werden. Die Sperrung war notwendig, weil ein infolge eines Unfalls am Rücken verletzter Fahrer besonders schonend gerettet werden musste. Der 75-jährige Mann aus den Niederlanden war kurz vor dem Reiskirchener Kreuz von der Fahrbahn abgekommen und in seinem Fahrzeug die Böschung hinunter gerutscht.

Wegen einer Rettungsaktion musste am Montag gegen 13.40 die A 5 in Richtung Frankfurt kurzzeitig gesperrt werden. Die Sperrung war notwendig, weil ein infolge eines Unfalls am Rücken verletzter Fahrer besonders schonend gerettet werden musste. Der 75-jährige Mann aus den Niederlanden war kurz vor dem Reiskirchener Kreuz von der Fahrbahn abgekommen und in seinem Fahrzeug die Böschung hinunter gerutscht.

Der Fahrer klagte über starke Rückenschmerzen, deshalb wurde das Fahrzeug auf der Beifahrerseite komplett aufgeschnitten, um den Verletzten vorsichtig aus dem Auto zu holen. Der Senior kam in ein Krankenhaus nach Gießen. Auf der Gegenfahrbahn entstand durch Gaffer ein zwei Kilometer langer Stau. Im Einsatz waren die Feuerwehren Reiskirchen und Grünberg.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare