sued_Sicherheitsmaennchen_4c_1
+
»Sicherheitsmännchen« in der Ortsdurchfahrt Lindenstruth.

Auffällige Neubürger

  • vonGerhard Albach
    schließen

Reiskirchen (gal). Sie sind an mehreren Stellen in Lindenstruth zu sehen: »Sicherheitsmännchen«, aus Mitteln des Ortsbeirates angeschafft, wurden kürzlich von Gemeindearbeitern aufgestellt.

Ortsbeirat fordert Tempo 30

Vor allem an der Ortsdurchfahrt im Zuge der Bundesstraße 49 - hier insbesondere vor dem Kindergarten und der Bushaltestelle - sowie an der Greizer Straße erscheint dies besonders sinnvoll: Totz Kontrollen wird dort immer noch zu schnell gefahren. »Es sind zwar nur 16 kleine grüne Gestalten mit einem roten Fähnchen, aber vielleicht helfen sie ja mit, dass unsere Kinder besser geschützt werden und die Verkehrsteilnehmer langsamer fahren«, bemerkt Ortsvorsteher Gerhard Albach. Mit dieser vergleichsweise »kleinen« Maßnahme werde hoffentlich dazu beigetragen, dass Fußgänger, und hier insbesondere die Kinder, besser vor Straßenverkehr geschützt werden. Ungeachtet dessen habe der Ortsbeirat abermals angeregt, in der Greizer Straße Tempo 30 einzurichten. FOTO: GAL

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare