Arbeiten am Hattenröder Dorfgemeinschaftshaus

  • schließen

Reiskirchen(la). Ortsvorsteher Erwin Roth informierte in der Sitzung des Ortsbeirates Hattenrod über die Sanierung des Dorfgemeinschaftshauses. Unter anderem wird die Personaltoilette ausgetauscht. Für die Küche wird der bestellte E-Herd (Kosten rund 3600 Euro) noch geliefert, für die Gaststätte multimediale Ausstattung. Bei der Theke ist geplant, die Front zu verkleiden. Die Unterschränke werden in Edelstahl erneuert, da im Bereich der Spüle die Theke durchgemodert war. Des Weiteren wird der Gläserschrank erneuert. Die Kosten belaufen sich auf zusammen rund 7000 Euro netto. Die Arbeiten müssen bis 31. März 2020 abgeschlossen sein. Es wurde diskutiert, ob noch Gelder zur Verfügung stehen, um die Theke durch eine Fachfirma bauen zu lassen, um die Ehrenamtlichen zu entlasten. Dazu wird die Gemeinde um eine Übersicht gebeten.

Der Waschkiesstreifen an der DGH-Hauswand rechts und links neben dem hinteren Eingang soll mit einer Schotterschicht überzogen werden. Der neu gepflasterte Bereich vor dem Gebäude wird neuerdings als Rundfahrtstrecke benutzt. Hausmeisterin Andrea Rau bat darum, hier ein Hindernis in Form eines klappbaren, eventuell abschließbaren Pfostens zu installieren. Weiterhin wurde vorgeschlagen, einen Aushangkasten für die Vereine anzuschaffen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare