Adventsfenster sorgen für Freude in Hattenrod

  • vonRedaktion
    schließen

Reiskirchen(la). An Heiligabend endet der "Lebendige Adventskalender", den die Freiwillige Feuerwehr Hattenrod in diesem Jahr erstmals initiierte. Offene Fenster, Vorgärten oder Türen luden für einen Augenblick zum Verweilen ein. Zum Abschluss der Aktion freuen sich die Veranstalter über den großen Erfolg dieser Idee.

Schnell waren 24 Gastgeber gefunden: Neben der Feuerwehr, dem Sportverein, dem Gesangverein "Eintracht" und der evangelischen Kirchengemeinde gab es Gastgeber in fast allen Ortsstraßen, die sich in den Dienst der Dorfgemeinschaft stellten. Tamara Uhde und das Team der Freiwilligen Feuerwehr haben bewiesen, dass man in den schweren Zeit der Pandemie dennoch Freude verbreiten kann.

Von der Gelegenheit, das mit viel Mühe und Leidenschaft Gestaltete zu bewundern, wurde reger Gebrauch gemacht.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare