+
Horst Seidel: Halber Supermond

Leserfotos

Regen und Sonnenschein

  • schließen

Freud und Leid sind oft nah beieinander. Auch beim Wetter zeigt sich das immer wieder. Markantestes Zeichen dafür sind Regenbogen. Alexandra Eisenhardt konnte kürzlich einen solchen im Bild festhalten, zusammen mit einem ihrer beiden vierpfotigen Begleiter. Georg Schmidt aus Alten-Buseck hat gar eine kleine Geschichte zu "dem Rest": "Auf dem Rückfahrt von einer missglückten Fototour zum Schwanenteich, wo ich von einem Regenschauer überrascht wurde. Dann sah ich diesen Regenbogen. Natürlich keine Haltemöglichkeit und die Kamera im Kofferraum. Als ich dann doch eine Parkmöglichkeit hatte, bekam ich nur noch diesen Rest vom verblassenden Regenbogen über der Wieseckaue vor die Linse." Trotzdem eine stimmungsvolle Aufnahme.

Das schaffte auch Jutta Skroch. Das Motiv eignet sich nicht nur für Valentinstage, sondern auch für Frühlings- gefühle.

Harald Bott aus Nieder- Ohmen war mal wieder auf der Pirsch. Die elf Rehe begegneten ihm in der Nähe von Atzenhain.

Horst Seidel nahm sich dagegen den jüngsten Supermond vor. Mit etwa 900 MillimeternBrennweite, ISO 100, einer 1/800 Sekunde, Blende 7,1 und einer Canon 5D SR ohne Tiefenpassfilter.

Den glänzenden Schlusspunkt für heute setzt Annette Spiller: "Regen von seiner schönsten Seite, als kurz die Sonne durchbrach - beim Hundespaziergang im Feld bei Garbenteich". age

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare