+
Vom Luftkurort Waischenfeld aus werden Landschaften und Ort erkundet.

In wild-romantischer Umgebung

  • schließen

Rabenau (pm). "Hier war ich ja noch nie": So oder ähnlich klangen die meistgenannten Reaktionen beim Eintreffen der Teilnehmer der Fahrt des FC Allertshausen in die Fränkische Schweiz. Organisiert wurde die Tour von Lars Hausmann, unterstützt von Stefan Wick; Fahrer war Manfred Engelhardt. Der im Herzen der genannten Region liegende Luftkurort Waischenfeld sollte für vier Tage der Aufenthaltsort der altersmäßig gut durchgemischten Fußballergruppe sein.

Markant aufragendes Felsgestein gehört zum Markenzeichen dieser Urlandschaft. Am zweiten Tag gab es eine Wanderung entlang der wild-romantischen Wiesent. Am Ziel der Tour in einem hoch über dem Tal gelegenen Biergarten versetzte das Musiker-Duo Jürgen Nachtigall und Rainer Krieb die Biergartenbesucher in gute Laune, unterstützt von Andreas Bittendorf.

Weitere Stationen in den nächsten Tagen waren der Forchheimer Kellerwald und das Fränkische-Schweiz-Museum in Tüchersfeld. Großes Glück hatte die Reisegruppe mit zwei musikalischen Veranstaltungen im Basisort Waischenfeld. Am Tag der Heimreise gab es noch eine Bierkutscher-Führung durch Bayreuth.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare