+
Florian Langecker, Markus Göbel und Klaus Amend bei der Übergabe. FOTO: KME

Wärmebildkamera überreicht

  • schließen

Rabenau(kme). Feuerwehren helfen, wo sie nur können. Doch wenn das Equipment der freiwilligen Helfer nicht funktioniert, kann selbst ein Feuerwehrmann mit der besten Ausbildung nichts tun, ohne sich damit selbst in Gefahr zu begeben. Die SV Sparkassenversicherung fördert deswegen Feuerwehren, indem sie Zuschüsse für innovative Feuerwehrausrüstungen gibt.

In Londorf überreichte Klaus Amend von der SV Sparkassenversicherung der Freiwilligen Feuerwehr Rabenau eine Wärmebildkamera im Wert von 1600 Euro. Anwesend war auch Bürgermeister Florian Langecker.

Wärmebildkameras seien ein wichtiges Mittel, um bei Gebäudebränden den Brandort zu lokalisieren, Personen gezielt zu retten und um bei Gefahrguteinsätzen die Lage beurteilen zu können, sagte Amend. Die Wärmebildkamera könne die Infrarotstrahlung, die von einer Wärmequelle ausgeht, in ein für den Menschen sichtbares Bild umwandeln. Das könne zum Beispiel in verrauchten Räumen helfen.

Einsatzleiter Markus Göbel bedankte sich: "Diese Kamera ist keine reine Förderung der Feuerwehr, sondern viel mehr eine Förderung zur Sicherheit der Menschen in unserer Gemeinde. Jeder kann in die Situation geraten, auf diese Kamera angewiesen zu sein."

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare