Bürgermeister, Lehrerinnen und Rabenschüler vor dem Kunstwerk im Bürgerbüro. FOTO: PM
+
Bürgermeister, Lehrerinnen und Rabenschüler vor dem Kunstwerk im Bürgerbüro. FOTO: PM

Vier kleine Raben zieren das Bürgerbüro

  • vonred Redaktion
    schließen

Rabenau(pm). Vier kleine Raben zieren seit wenigen Tagen das Bürgerbüro der Gemeinde Rabenau. Während einer sich um die Post kümmert, ist ein anderer in Gesetzestexte vertieft. Einen fertigen Pass aushändigen und dabei am Telefon den nächsten Termin ausmachen? Für Rabe Nummer drei kein Problem. Mit der Arbeit hinter den Kulissen am PC macht ein weiterer Rabe das Quartett komplett.

Rückblende: Im Zuge der Bürgerbüro-Renovierung hatte man es bei einem schlichten Weiß nicht belassen wollen. Schnell war die Idee gefasst, dass ein kleines Kunstwerk für bunte Akzente sorgen soll - man bat die Rabenschule um Hilfe. Unter Leitung von Kristin Henkel-Kuhn wurde im 2. Halbjahr 2019/2020 die Wandmalerei-AG gegründet. Der Entwurf, der sowohl die Rabenau als auch die Tätigkeiten im Bürgerbüro widerspiegelte, stieß allseits auf Zustimmung. Schon bald begannen einige Kinder des 4. Schuljahres mit ihrem Werk in der Gemeindeverwaltung. Corona-Pandemie und Lockdown verhinderten ein rasches Vorankommen; viele Wochen zierte nur eine Umrisszeichnung die zu gestaltende Wand. Nach den Sommerferien ging es unter Leitung durch Lehrerin Melissa Langecker weiter. Alle 14 Tage besuchte die AG das Rathaus, das farbige Bild nahm Gestalt an. Ganz regelgerecht hatten die Schüler Spaß bei der Wandgestaltung - trotz Maskenpflicht. Nach den Herbstferien war es soweit: Endabnahme durch Bürgermeister Florian Langecker. In Rabenau ist man mächtig stolz auf diese Arbeit der Kinder.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare