+
Ein Augenschmaus ist der temperamentvolle Auftritt der Sternchen FOTOS: DIS

Stimmungsvoller Narrenspaß

  • schließen

Rabenau(dis). Stimmungsvoll und abwechslungsreich präsentierte der Londorfer Karneval-Verein Blaue Raben seine Prunksitzung. Das Motto: Maschinen, Steine, Absperrband - die Raben haben’s in der Hand. Eröffnet wurde der Reigen in der ausverkauften Lumdatalhalle am Samstag mit dem Einmarsch des Elferrats, des Ehrenrats, des Damenkomitees, des Jugendrats sowie der Garden, die sich auf der Bühne versammelten, um ebenso wie die närrische Gefolgschaft den Proklamationen des großen Prinzenpaares sowie dem Kinderprinzenpaar beizuwohnen.

Durch das Programm führten mit viel Humor und leichter Hand die Sitzungspräsidenten Maximilian Lich und Martin Kott. Den schlagkräftigen musikalischen Auftakt gestalteten die Gronze-Bregg Plärrer aus Saasen mit ihrer Guggemusik. Weitere unterhaltsame musikalische Auftritte besorgten Denes Lich mit bekannten Stimmungsliedern sowie "Maxl & JB in the House" (Maximilian Lich und Jan Benedikt Hausner) beim rauschenden Finale gegen Mitternacht.

Ein Augenschmaus waren die temperamentvollen Tanzauftritte der Sternchen mit ihrem Marsch und dem Showtanz (Trainerinnen Martina Engel und Lukas Wissner), der Sterne mit ihrem Marsch und einem Showtanz (Trainerinnen Martina Momberger, Verena Lemmer und Sabrina Körbächer), die Tanzgarde mit ihrem Marsch und dem Showtanz (Trainerin Mona Sauerwein) sowie der Auftritt von Tanzmariechen Amaya Frank (Trainerin Maxime Fabel). Zudem legte die Garde der Germania Lollar flotte Schritte aufs Parkett.

In die Bütt stiegen Pfarrer Frank Leissler, der sich intensiv mit der AfD befasste, der man "Flügel verleiht", und Bürgermeister Florian Langecker, dessen Amtszimmer immer für Anliegen der Bürger offensteht. Gar nicht mag der Rathauschef, wenn man behauptet, dass - wenn dieses dunkel ist - er auf der faulen Haut liegt. Auch die Doofe Nuss aus der Wetterau hatte die Lacher oft auf ihrer Seite.

Den alljährlichen Bolzenorden, verbunden mit einem kleinen Toaster und einem Blumenstrauß, für ein besonderes Missgeschick überreichte Prinz Reiner I. an Brigitte Momberger in Vertretung ihres erkrankten Mannes Erhard.

Mit einer Tanzeinlage im Rahmen einer Playbackshow versammelten sich alle Beteiligten zum Abschluss auf der Bühne.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare