Sehr aktiv

  • schließen

Rabenau(pm). Der Vogel- und Naturschutzverein in Geilshausen blickte in der Jahreshauptversammlung auf zahlreiche Aktivitäten im abgelaufenen Geschäftsjahr zurück. Erfreulicherweise konnte der Vorsitzende Siegfried Diehl 23 von 66 Mitgliedern begrüßen.

Traditionell begann auch in diesem Jahr die Mitgliederversammlung mit einem Essen in der "Scheune".

Schriftführerin Birgit Schmidt warf einen Blick zurück auf 2019. Die Reinigung und Pflege der durchnummerierten Nistkästen gehörte zu den Hauptaufgaben, die von Vogelschutzwart Manfred Zaha und seinem Helferteam erledigt wurden. Seinem Bericht zufolge waren 129 besetzt, davon 81 Meisen, 35 Feldsperlinge und 13 Kleiber.

Helfer unterwegs

Pflegearbeiten auf den Grundstücken am Brunnenhäuschen, unter der Rückersbuche sowie an der Streuobstwiese am Melmes wurden ebenfalls von zahlreichen Helfern erledigt.

Kassenprüfer Bernhard Schmidt bescheinigte Crista Erb eine einwandfreie Kassenführung - und somit wurde ihr und dem gesamten Vorstand einstimmig Entlastung erteilt.

An einer Winterwanderung durch den schönen Eichwald nach Beuern nahmen zahlreiche Mitglieder teil. Zu einer interessanten Natur- und Kräuterwanderung bei tropischen Temperaturen konnten erfreulicherweise 21 Teilnehmer begrüßt werden. Wer jetzt noch nicht Mitglied war, trat spätestens nach der Wanderung dem Verein bei. Auch beteiligte sich der Verein an der Durchführung des Weihnachtsdorfes in Geilshausen, das wieder sehr gut von der Bevölkerung angenommen wurde.

Im Verlauf der Versammlung erhielten Helge Beck-Theiß und Friedrich Rühl für 25-jährige Mitgliedschaft den Bildband "Vögel zu Gast im Garten".

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare