+
Höhn

Gemeindebrandinspektor

Sebastian Höhn ist neuer Stellvertreter

  • schließen

Rabenau (vh). Die Wehrführung der Freiwilligen Feuerwehr Rabenau ist wieder komplett. 68 Einsatzkräfte wählten in einer außerplanmäßigen Versammlung Sebastian Höhn, derzeit Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Rüddingshausen, mit 66 Jastimmen zum neuen stellvertretenden Gemeindebrandinspektor. Wahlleiter Florian Langecker zählte ferner eine Neinstimme und eine Enthaltung.

Gemeindebrandinspektor (GBI) Markus Göbel freute sich, dass "wieder eine Baustelle" erledigt sei. Die Herausforderungen der kommenden fünf Jahre für ihn und Höhn erforderten große Anstrengung. Dabei käme es gelegen wenn die Einsatzkräfte hinter der Leitung stünden. Göbel dankte seinem bisherigen Stellvertreter Jan Linker für seinen stetigen engagierten Einsatz.

Sebastian Höhn ist seit sieben Jahren Wehrführer in Rüddingshausen und außerdem bei der Berufsfeuerwehr Frankfurt/Main tätig. Die Wehrführung in Rüddingshausen wird er zeitnah abgeben. Spätestens auf der kommenden Hauptversammlung der Rüddingshäuser Wehr wählen die Einsatzkräfte einen neuen Wehrführer. Höhn dankte der Versammlung für den Vertrauensvorschuss.

Marcus Becker (Kesselbach), bisher der zweite stellvertretende GBI und momentan der kommissarische erste stellvertretende GBI, gehört noch bis zum 17. Mai zur Wehrführung. Dann erhalten Göbel und Höhn anlässlich der Sitzung des Gemeindeparlaments ihre Ernennungsurkunden. Dann hat Göbel nur noch einen Stellvertreter.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare