Vereinsbaum mit Gedenkstein: (von links) Ortsvorsteher Ewald Thomas, Eckhard Zahrt, Margot Kraft, Ulrich Zinn und SST-Ehrenvorsitzender Albert Schäfer.
+
Vereinsbaum mit Gedenkstein: (von links) Ortsvorsteher Ewald Thomas, Eckhard Zahrt, Margot Kraft, Ulrich Zinn und SST-Ehrenvorsitzender Albert Schäfer.

Rüddingshausen: Vereine lockern Ortsbild mit Grün auf

Rabenau (rüg). Zwei Kugelahorn und eine Kugelakazie zieren seit einigen Tagen die Odenhäuser Straße in Rüddingshausen. Sie sollen, so Ortsvorsteher Ewald Thomas, zur Auflockerung des Ortsbildes beitragen.

Die drei Bäume repräsentieren aber auch den Gesangverein Concordia, dessen Männerchor dieses Jahr 150-jähriges Jubiläum feierte, die Burschen- und Mädchenschaft Einigkeit, die 50 Jahre alt wurde und die Sing-, Spiel- und Trachtengruppe Rüddingshausen (SST), die zusätzlich mit einem Gedenkstein ihr 300. Mitglied, Ulrich Zinn aus Grünberg, würdigte. Wie diesmal, war auch schon im Jahr 2009 anlässlich einer ersten Baumpflanzung der SST eine Flasche mit Tageszeitungen und Euro-Münze mit vergraben worden.

Doch die Akazie ging trotz guter Pflege ein – vermutlich aus Trauer über die Schließung des SST-Vereinslokals Lohmeyer, wie SST-Ehrenvorsitzender Albert Schäfer launig anmerkte. Schäfer, Thomas, Zinn sowie die Vereinsvertreter Eckhard Zahrt und Margot Kraft (SST), Gotthard Bender und Rolf Winter (Concordia), André Zinnkann und Nico Schack (Einigkeit) sorgten gestern Nachmittag für die offizielle Einweihung der drei Bäume (eine weitere Kugelakazie steht auf dem Friedhof) und das Versetzen das Gedenksteins, der versehentlich am falschen Baum platziert worden war.

"Die Zeitdokumente sollen zum einen dem Baum helfen, gute und schlechte Zeiten zu überstehen und widrigen Witterungsverhältnissen zu trotzen und zum anderen den Pflanzungsanlass, das 300. SST-Mitglied, würdigen", erklärte Schäfer bei der kleinen Zeremonie.

Bei dieser Gelegenheit wies der SST-Ehrenvorsitzende darauf hin, dass der Verein nun schon seit geraumer Zeit in der Sport- und Kulturhalle untergebracht sei. Die Leistungen der Gruppe hätten sich gesteigert, dies hätten gerade die jüngsten Auftritte bei den Seniorennachmittagen in der Lumdatalhalle und der Sport- und Kulturhalle gezeigt. Auch beim Adventskonzert in der Rüddingshäuser Kirche seien die Leistungen "hochkonzentriert und gut gelungen" gewesen, sagte Schäfer.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare