+

Rabenauer Wagners überraschen Rabenauer mithilfe von Wagners

  • vonred Redaktion
    schließen

Der Kunstwerk-Trabi von Familie Wagner ist längst über die Grenzen Bersrods und Reiskirchens hinaus bekannt. Karl Wagner ist ein großer Fan des besonderen Gefährts.

Umso mehr freute es ihn, dass der Trabi nun bei einer besonderen Überraschung eine Hauptrolle spielte: Die Rabenauer hatten von Rabenauern Besuch - aus dem sächsischen Rabenau. Um diese zu überraschen, hatte Wagner die Wagners aus Bersrod um Hilfe gebeten.

"Pünktlich um 12 Uhr rollte das Kunstwerk vor der Gaststätte "Bürgerhaus Climbach" ein", berichtet Karl Wagner. Christel und Manfred Wagner holten aus dem Trabi schnell eine Flasche Sekt. Zusammen stießen dann die Rabenauer, die Rabenauer und die Bersröder auf den Tag der Deutschen Einheit an.

Bernd Runke durfte danach noch hinterm Steuerrad Platz nehmen und durch Climbach fahren. Dabei führen sie Peter Rohrbach über den Weg, seines Zeichens ADAC-Mitarbeiter. Er erinnerte sich noch gut, wie er früher häufig diesen Trabi wieder in Gang bringen musste.pm/FOTO: PM

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare