Die Rabenauer und die Cool-Lumda-Challenge

  • schließen

Erfrischend kommt das Foto von dieser fröhlichen Runde aus Mitgliedern der BME "Frohsinn" Geilshausen daher. Das kühlende Fußbad in der Lumda verbanden die mit einem guten Zweck: der Spende von je 100 Euro an den deutschen Kinderhospizverein und die Frühchenstation der Uniklinik Gießen. Mit Bad und Spende erfüllten die Rabenauer eine Aufgabe, neudeutsch "Challenge", die ihnen von der Jugendgruppe Schlitz-Ützhausen via Facebook gestellt worden war. Sozusagen statt der Ice-Backet- eine Cool-Lumda-Challenge. Bei einem "Versagen" hätten die Geilshäuser den Ützhäusern 50 Liter Bier und 50 Würstchen spendieren müssen. Das Gleiche droht den nun nominierten "Kesselfickern" Kesselbach und dem Verein "Raven Rock Rabenau". (tb/Foto: Sagrauske)

Erfrischend kommt das Foto von dieser fröhlichen Runde aus Mitgliedern der BME "Frohsinn" Geilshausen daher. Das kühlende Fußbad in der Lumda verbanden die mit einem guten Zweck: der Spende von je 100 Euro an den deutschen Kinderhospizverein und die Frühchenstation der Uniklinik Gießen. Mit Bad und Spende erfüllten die Rabenauer eine Aufgabe, neudeutsch "Challenge", die ihnen von der Jugendgruppe Schlitz-Ützhausen via Facebook gestellt worden war. Sozusagen statt der Ice-Backet- eine Cool-Lumda-Challenge. Bei einem "Versagen" hätten die Geilshäuser den Ützhäusern 50 Liter Bier und 50 Würstchen spendieren müssen. Das Gleiche droht den nun nominierten "Kesselfickern" Kesselbach und dem Verein "Raven Rock Rabenau". (tb/Foto: Sagrauske)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare