DRK Rabenau ehrt Mehrfachspende

  • vonred Redaktion
    schließen

Rabenau(pm). Der jüngste Blutspendetermin in der Rabenau war gekennzeichnet vom starken Anstieg an Neuinfektionen durch das Corona-Virus und durch die Baustelle direkt vor dem Dorfgemeinschaftshaus in Kesselbach. Trotz dieser Widrigkeiten erschienen 75 Personen, um Blut zu spenden, darunter drei Erstspender.

Von den 72 Mehrfachspendern konnten 67 Blut spenden. Ihre zehnte Spende leistete Anja Roth, zum 25. Mal spendeten Rüdiger Maurer und Patrick Henkel und zum 50. Mal Kornelia Schäfer. Weitere Jubiläumsspender waren Michael Zeiss (20) und Andrea Erdt (40). Alle erhielten unter Beachtung der notwendigen Hygienevorschriften ein Präsent seitens der DRK-Blutspendegruppe Rabenau überreicht.

Gerhard Bäumler spendete zum 138. und letzten Mal, da er die Altersgrenze erreicht. Ein Verabschiedungsgeschenk wird ihm nachgereicht, kündigte das DRK an. Die Betreuung oblag sechs Mitgliedern des Blutspendedienstes aus Frankfurt und vier Helfern der örtlichen Blutspendegruppe.

Nächster Blutspendetermin in Rabenau ist am 7. Januar.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare