Das Gerätehaus der Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Odenhausen wird voraussichtlich der Verein Jugendprojekt Powergarage Odenhausen/Lumda übernehmen. FOTO: VH
+
Das Gerätehaus der Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Odenhausen wird voraussichtlich der Verein Jugendprojekt Powergarage Odenhausen/Lumda übernehmen. FOTO: VH

Perspektive fürs Jugendprojekt

  • vonVolker Heller
    schließen

Rabenau(vh). Wenn alles nach Plan verläuft, können die Jugendlichen aus der Powergarage bald umziehen. Seit einem Jahrzehnt bietet Hartmut Fröhlich in der Brunnenstraße 17 in Odenhausen im privaten Umfeld dieses sozialpädagogisch bedeutsame Jugendprojekt an, insbesondere Kraft- und Fitnesstraining, aber auch Boxgymnastik, Klimmzug-Workout, Medizinballtraining und Konditionstraning. Ein Umzug in größere Räume ist in greifbare Nähe gerückt. Dann soll auch das Angebot erweitert werden, etwa um eine Mädchengruppe und schulische Nachhilfebetreuung.

Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Odenhausen üben bereits seit Längerem mit der Wehr aus Geilshausen. Spätestens wenn dort das neue Gerätehaus errichtet worden ist, steht das Gebäude in Odenhausen leer. Nun lag der gemeinsame Antrag des Vereins Jugendprojekt Powergarage Odenhausen/Lumda, des Feuerwehrvereins und Ortsbeirats Odenhausen im Sozialausschuss zur Beratung vor.

Bürgermeister Florian Langecker informierte, dass der Gemeindevorstand dieses Ansinnen "sehr positiv" betrachte. In Rabenau wird aber auch ein weiterer Kindergarten benötigt, alternativ zu einem Neubau wird eine brauchbare Immobilie gesucht.

Langecker sagte auch, dass das Gerätehaus Odenhausen höchstwahrscheinlich ungeeignet für eine solche Nutzung sei. Man wolle jedoch die Präsentation des Deutschen Roten Kreuzes abwarten, die nächste Woche (in der Sitzung am 24. August) ansteht.

Das DRK wird dann verschiedene Varianten für neue Kita-Gruppenräume vorstellen. Der Sozialausschuss gab einstimmig seine Empfehlung ab für die Übernahme des Gerätehauses durch das Jugendprojekt Powergarage - vorbehaltlich einer Nichtnutzung als Kindertagesstätte.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare