Neuer Teilnahmerekord

  • schließen

Mit 72 Spielern und 18 Mannschaften hat das jährliche Minigolfturnier des Verkehrsvereins Rabenau 2018 einen Teilnahmerekord erzielt. Bei der Siegerehrung äußerte Bürgermeister Florian Langecker die Hoffnung, die Veranstaltung möge noch lange fortbestehen. Kreisbeigeordneter Gottfried Schneider verlas ein Grußwort von Landrätin Anita Schneider. Minigolf, von vielen belächelt, fördere das dörfliche Zusammenleben und die Geselligkeit.

Mit 72 Spielern und 18 Mannschaften hat das jährliche Minigolfturnier des Verkehrsvereins Rabenau 2018 einen Teilnahmerekord erzielt. Bei der Siegerehrung äußerte Bürgermeister Florian Langecker die Hoffnung, die Veranstaltung möge noch lange fortbestehen. Kreisbeigeordneter Gottfried Schneider verlas ein Grußwort von Landrätin Anita Schneider. Minigolf, von vielen belächelt, fördere das dörfliche Zusammenleben und die Geselligkeit.

Verkehrsvereinvorsitzende Ute Wissner sprach von einer "anstrengenden" Turnierwoche bei fairem Verlauf und günstigem Wetter. Zwei Mannschaften von auswärts hätten teilgenommen: Ebsdorfergrund und Sellnrod. Leider habe sich keine Jugendmannschaft und nur eine Damenmannschaft beteiligt. Petra Aumann vom Verkehrsverein übergab den Damen des Oberhessischen Gebirgsvereins (OHGV) Londorf eine Urkunde.

Die Ergebnisse der Mannschaftswertung: 1. Preis an Turnverein Kesselbach mit 170 Punkten (Wanderpokal der Landrätin, 50 Euro vom Veranstalter), 2. Preis an Sonntagswürfler mit 189 Punkten (30 Euro), 3. Preis an OHGV mit 197 Punkten (20 Euro). Die Ergebnisse im Einzel: 1. Preis an Michael Mix mit 38 Punkten (30 Euro), 2. Preis an Peter Blaufelder mit 39 Punkten (20 Euro), 3. Preis an Marco Schomber mit 41 Punkten (10 Euro).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare