Neuer Pfleger für Ehrendenkmal gesucht

  • schließen

Rabenau(pm). In Londorf gibt es zwei Ehrendenkmäler für die Opfer der beiden Weltkriege. Das Denkmal für die Opfer des Zweiten Weltkriegs befindet sich an der Mauer am "Dom der Rabenau", das Ehrenmal für die Opfer des Ersten Weltkrieges steht unterhalb der Kirche neben dem Backhaus. Kürzlich wurde es, wie berichtet, um eine Gedenktafel für die ehemaligen jüdischen Mitbürger ergänzt. Für die Unterhaltung der Anlagen wäre es wünschenswert, dass sie weiterhin gepflegt werden.

Nach dem Gedenkgottesdienst zum Volkstrauertag mit Pfarrer Leissler unter Mitwirkung einer Abordnung des Chores Regenbogen sprachen sich Diakon Markus Müller, Ortsvorsteher Otmar Lich und Marianne Hasselbach vom VdK übereinstimmend dafür aus, durch die Pflege der Denkmäler eine Erinnerungskultur zu erhalten. Ehrenortsvorsteher Karl-Eberhard Pfeiff gab bekannt, dass er die Pflege des Ersten-Weltkrieg-Denkmals nach über 30 Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit aus familiären und Altersgründen nicht mehr ausführen könne. Als Dank für über 70 Jahre Frieden trug er ein Gedicht für den Frieden in aller Welt vor.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare