Musikprogramm erfreut Zuhörer

  • schließen

Die Arbeiterwohlfahrt wird im kommenden Jahr 100 Jahre alt, der AWO-Ortsverein Londorf, heute AWO Rabenau, jetzt 70 Jahre. Das Jubiläum bot den Anlass, im Burggarten ein Konzert zu veranstalten. Eingeladen wurde das Blechbläserensemble "Brass on" der evangelischen Kirche in Hessen und Nassau.

Die Arbeiterwohlfahrt wird im kommenden Jahr 100 Jahre alt, der AWO-Ortsverein Londorf, heute AWO Rabenau, jetzt 70 Jahre. Das Jubiläum bot den Anlass, im Burggarten ein Konzert zu veranstalten. Eingeladen wurde das Blechbläserensemble "Brass on" der evangelischen Kirche in Hessen und Nassau.

Das vielseitige Programm erfreute zahlreiche Zuhörer, es war ein munterer Wechsel aus Stücken verschiedener Genres (Klassik, Moderne, Film- und Serienmusik), vorgestellt von den Musikern. Landesposaunenwart und Tubaspieler Albert Wanner aus Dillenburg leitet "Brass on".

Sponsoren des Konzerts waren die Sparkassenstiftung Grünberg und Karl-Eberhard Pfeiff mit seiner Ehefrau Margarete anlässlich ihrer diamantenen Hochzeit diesen Mai. Die Schirmherrschaft hatte Bürgermeister Florian Langecker übernommen. Matinee im Burggarten bedeutete in der Vergangenenheit meistens auch Regenwetter – diesmal verlief der Termin also untypisch. Pfeiff erzählte, er stamme aus einer musikalischen Familie. Sein Sohn habe früher bei "Brass on" mitgespielt. Pfeiff zitierte aus einem Vortrag von Professor Ulrich Unglaub, Vizepräsident der Internationalen Rainer Maria Rilke-Gesellschaft. Unglaub hatte im Juni 2008 anlässlich der 1250-Jahrfeier von Londorf im Burggarten eine Rilke-Lesung gehalten.

Unter den Musikbeiträgen war die Amtsgerichtspolka aus dem Abspann der Fernsehserie "Das Königlich Bayerische Amtsgericht", "Bohemian Rhapsody" von Queen, zwei Stücke aus der Jazz-Oper "Porgy und Bess" von George Gershwin und "Sixteen Tons", ein sozialkritisches Lied der Kohlengrubenarbeiter aus den USA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare