Mit verständlichen Worten informieren

  • vonRedaktion
    schließen

Rabenau (pm). Für die Kommunalwahl am 14. März hängen inzwischen in den Dörfern und Städten die ersten Plakate der Parteien und Gruppierungen, die kandidieren. Nicht alle Punkte zur Kommunalwahl seien für die Bürger transparent und verständlich. »Da möchten wir ansetzen«, erklärt der Vorsitzende von Bürger für Rabenau, Christoph Nachtigall.

»Welche Gremien gibt es? Was sind deren Aufgaben? Welche Gruppierungen kandidieren wofür? Wie kann ich wählen und was muss ich beachten?« Das seien Fragen, die die Rabenauer Bürgerliste beantworten will und dafür ein Info-Portal erarbeitet hat. Auch ein digital ausfüllbarer Muster-Stimmzettel für die Wahl ist auf der Internetseite zu finden.

»Wir nennen auf dem Info-Portal natürlich alle Gruppierungen der Rabenau, und auch auf dem Muster-Stimmzettel sind die anderen Gruppierungen zu finden«, erläutert Nachtigall die Initiative. So könnten sich die Wähler ein Bild von allen Kandidaten machen und bewerten, wem sie die jeweiligen Themen am ehesten zutrauen.

Die Bürger für Rabenau haben sich 2020 neu gegründet. 45 Mitglieder hat die Bürgerliste, die als Verein organisiert ist, inzwischen. Sie beteiligt sich an der Wahl zur Gemeindevertretung sowie bei der Wahl von vier der fünf Ortsbeiräte der Rabenau. Altersmäßig ist die Bürgerliste von 20 bis 66 Jahren bei den Kandidaten breit aufgestellt.

»Ich bin mir sicher, dass das Info-Portal eine gute Informationsquelle sein kann. Wir möchten mit verständlichen Worten informieren. Viele andere Seiten verwenden eher das Amtsdeutsch. Und auch in unserer politischen Arbeit stehen Transparenz und Verständlichkeit als zwei der wichtigsten Themen auf unserer Agenda«, so Nachtigall. Zu finden ist das Info-Portal ab sofort unter www.buerger-info.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare