Weniger Neuanmeldungen

Kita-Situation in Rabenau ist vorerst wieder entspannt

  • schließen

Das neue Kindergartenjahr hat zum 1. August begonnen und die Lage in Rabenau hat sich überraschenderweise entspannt. Aufgrund der Neuregelung in Hessen, dass für Kinder ab dem dritten Lebensjahr die ersten sechs Stunden gebührenfrei sind, warten einige Eltern lieber so lange. Bürgermeister Florian Langecker informierte im Rabenauer Bauausschuss, das es weniger Neuanmeldungen gegeben hat als zunächst erwartet. Daraufhin hat der Landkreis eine Sondergenehmigung für das laufende Kindergartenjahr erteilt. Die bestehenden Kindertagesstätten in Londorf und Rüddingshausen nehmen die Kinder auf. Die dritte Kita in Rabenau, der in Planung befindliche Naturkinderkarten auf dem Melmes bei Geilshausen (Gelände Delta Tours), soll im Bedarfsfall ohne Zeitdruck, voraussichtlich zu Jahresbeginn 2019, dort eingerichtet werden. Rabenaus Finanzchef Jörg Schneider sprach von 18 bis 20 Kindern. Ob es dabei bleibt, ist abzuklären. Alle betreffenden Eltern werden angeschrieben. Wenn die genaue Zahl der Kinder und dsa Alter feststeht, dann werde auch ermittelt, wie viele Erzieherinnen man braucht.

Das neue Kindergartenjahr hat zum 1. August begonnen und die Lage in Rabenau hat sich überraschenderweise entspannt. Aufgrund der Neuregelung in Hessen, dass für Kinder ab dem dritten Lebensjahr die ersten sechs Stunden gebührenfrei sind, warten einige Eltern lieber so lange. Bürgermeister Florian Langecker informierte im Rabenauer Bauausschuss, das es weniger Neuanmeldungen gegeben hat als zunächst erwartet. Daraufhin hat der Landkreis eine Sondergenehmigung für das laufende Kindergartenjahr erteilt. Die bestehenden Kindertagesstätten in Londorf und Rüddingshausen nehmen die Kinder auf. Die dritte Kita in Rabenau, der in Planung befindliche Naturkinderkarten auf dem Melmes bei Geilshausen (Gelände Delta Tours), soll im Bedarfsfall ohne Zeitdruck, voraussichtlich zu Jahresbeginn 2019, dort eingerichtet werden. Rabenaus Finanzchef Jörg Schneider sprach von 18 bis 20 Kindern. Ob es dabei bleibt, ist abzuklären. Alle betreffenden Eltern werden angeschrieben. Wenn die genaue Zahl der Kinder und dsa Alter feststeht, dann werde auch ermittelt, wie viele Erzieherinnen man braucht.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare