+
Sitzungspräsident Alexander Luh, Hofdame Vivian, Prinz Markus I., Prinzessin Annett I., Hofdame Svenja, Sitzungspräsident Frank Oehler (v. l.) eröffnen die Kampagne. Foto: vh

Kampagnenstart in Geilshausen

  • schließen

Rabenau(vh). 25 Jahre ist Markus Titz schon Sitzungspräsident des Geilshäuser Karnevals. Damals gab es die heutige Faschingsgemeinschaft ja noch nicht. In der Kampagne 2019/2020 übernimmt erstmals eine Doppelspitze diese Funktion. Augenzwinkernd verweist Titz auf die Bundespolitik. Alexander Luh und Frank Oehler werden demnächst die beiden Prunksitzungen im Dorfgemeinschaftshaus leiten. Titz hat dann Besseres vor. Er tritt als Prinz Markus I. in Erscheinung. Ihm zur Seite ist Prinzessin Annett I. (Annett Stein). Hofdamen sind Svenja Wolfram und Vivian Rabenstein.

Im gut besuchten Sportheim wurde die Kampagne jetzt offiziell eröffnet. Sie steht unter dem Motto "Cabaret, Burlesque und Moulin Rouge - ean Geilshausen eas woas luus". Nach der ersten donnernden Rakete gab Titz Einblicke in die Geschichte seiner Präsidentschaft. Ende Januar 1995 fand die erste Prunksitzung statt. Dem damaligen Elferrat gehörten die drei Herren Titz, Luh und Oehler bereits an. Ebenfalls 25 Jahre im närrischen Dienst stehen der Gesangverein, die "Drei Schwätzer" Georg Meurer, Manfred Wissner und Sigi Henkel sowie Jürgen Muth und vom Elferrat Frank Wagner, Alexander Luh, Rüdiger Luft, Torsten Olschinski und Markus Titz. Bevor die Auftritte losgehen, soll die Heimat der Prinzessin, Kraftsdorf in Thüringen, besucht werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare