SUED_Straszengottesdienst_4c_1
+
Diakon Markus Müller feiert mit der katholischen Pfarrgemeinde St. Franziskus einen Gottesdienst auf der Straße.

Gottesdienst auf der Straße

  • VonRedaktion
    schließen

Rabenau (pm). In Londorf fand nun ein besonderer und außergewöhnlicher Gottesdienst draußen auf der Straße statt. Das berichtet Maria Anna Hensel für den Pfarrgemeinderat der katholischen Kirchengemeinde St. Franziskus.

Bereits am Samstag wurden Zelte und andere Details vorbereitet. Am Sonntagmorgen dann wurde die Mozartstraße im vorderen Bereich der Kirche gesperrt und mit Zelten, Bänken und Stühlen bestückt. Auch musikalisches Equipment war notwendig, da die Kirchenband den Gottesdienst musikalisch begleitete.

Dank vieler fleißiger Helferinnen und Helfer konnte der Gottesdienst fast pünktlich beginnen. Gleich zu Beginn wurde klar, alle Lieder konnten von allen Gottesdienstbesuchern mitgesungen werden. Dies habe die Gemeinde auch ausgenutzt. Durch die Bewegung der Gottesdienst-Teilnehmer beim Klatschen wurde es dann trotz der niedrigen Temperaturen nicht zu frisch und die sieben Mitglieder der Kirchenband ernteten begeisterten Applaus.

Immer wieder bemühe sich die Pfarrei trotz eingeschränkter Möglichkeiten, attraktive, moderne, vielfältige und offene Gottesdienste anzubieten. Dies war auch das Thema der Predigt von Diakon Markus Müller. Er ermutigte, das jeweilige Umfeld und alle Menschen in ihrer ganzen Vielfältigkeit zu schätzen, zu fördern und nicht vorschnell zu (ver-)urteilen. FOTO: PM

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare