ik_Allertshausen_140921_4c_1
+
Gerlinde und Volker Hausmann feierten Goldhochzeit.

Goldene Hochzeit in Allertshausen

  • VonRedaktion
    schließen

Rabenau (dis). Volker und Gerlinde Hausmann aus Allertshausen feierten jetzt goldene Hochzeit. Vor 50 Jahren wurde sie erst standesamtlich, einen Tag später kirchlich getraut. Kennengelernt hat sich das Ehepaar 1968 bei der Kirmes in Allertshausen, verlobt hat man sich im Juli 1971 und noch im selben Jahr geheiratet. Aus der Ehe gingen die Söhne Kai und Lars hervor, denen sich heute vier Enkel anschließen.

Der Jubilar besuchte in Nordeck die Volksschule und begann im April 1964 in Mainzlar eine Lehre als Schreiner, die er mit der Gesellenprüfung abschloss. Er erwarb über die Abendschule die Fachschulreife und besuchte die Ingenieurschule in Gießen. Im September 1973 trat er bei der Firma Hoch-Tief in Wetzlar die Stelle als Bauleiter an, die er an verschiedenen Niederlassungen bis zu seinem Ausscheiden im Jahr 2013 über 40 Jahre lang inne hatte. Mitglied ist Hausmann beim SV Allertshausen, beim Mandolinenclub, der Freiwilligen Feuerwehr, im Dorfverschönerungsverein und beim Vogel- und Naturschutzverein, bei dem er seit 33 Jahren das Amt des Rechners bekleidet.

Hier decken sich die Mitgliedschaften mit denen seiner Ehefrau, die zusätzlich noch dem Gymnastikverein angehört. Außerdem ist der Jubilar seit 31 Jahren Ortsgerichtsschöffe.

Die Jubilarin wurde in Allertshausen geboren, besuchte die Volksschule am Heimatort und die Alicenschule in Gießen. Danach arbeitete sie als Kinderpflegerin, dann bis 1974 im Kindergarten Allendorf/Lumda. Sie übernahm die Postfiliale in Allertshausen in 1985 bis zum Jahr 2005, die ihre Mutter bereits 50 Jahre lang geführt hatte. FOTO: DIS

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare