Ehrungen für langjährige Mitglieder des TSV Londorf mit dem Vorsitzenden Guido Krapp (l.). FOTO: VH
+
Ehrungen für langjährige Mitglieder des TSV Londorf mit dem Vorsitzenden Guido Krapp (l.). FOTO: VH

Finanziell könnte es eng werden

  • vonVolker Heller
    schließen

Rabenau(vh). Der TSV 1907 Londorf hat zwei große Sparten: Fußball und Handball sowie Turnen und Breitensport. Im Bürgersaal am Bahnhof fand erstmalig eine Hauptversammlung statt. Das Vereinsheim wäre für einzuhaltende Corona-Abstände zu klein gewesen. Bei der Neuwahl des Vorstands blieb Guido Krapp der Vorsitzende. Neu als Stellvertreter ist Gustav Schander. Somit ist der geschäftsführende Vorstand handlungsfähig, aber stark ausgedünnt.

Weder für die Finanzen noch Schriftlichkeiten fand sich neues Personal. Bis Jahresende wollen der bisherige Kassenwart Jan-Dominik Schmidt und seine Stellvertreterin Gaby Kiefer weitermachen. Medienbeauftragter ist Hans-Peter Walther, für die Fußball- abteilung sitzt Udo Kreisel im Vorstand, für die Handballer Reiner Göbel, die Turner vertritt Christiane Hümmer. Leichtathleten, Basketballer, Breitensportler und die Jugendlichen haben vorerst keine Stimme. Zum Beisitzer gewählt wurden Peter Rabenau, Ursula Nießner und Jan-Dominik Schmidt.

Vorsitzender Krapp berichtete, dass die Ausgaben (Fixkosten, laufende Kosten) gerade eben so durch Mitgliedsbeiträge gedeckt würden. Wenn Sanierungsmaßnahmen im 1972 erbauten Vereinsheim hinzu kämen (aktuell Heizung, Umkleiden, Elektroinstallation) werde es aber eng. Er bedauerte den Einnahmenausfall durch die Absage des Autofreien Sonntags und des Michaelismarktes.

Ein Zuschuss bei der Corona-Hilfe des Landes sei beantragt worden und auch bereits geflossen. Man müsse die Vereinsfinanzen besser absichern - sei es über Spenden, Werbung oder Teilnahme am Gewinnsparen der Volksbank Mittelhessen. Auch sei irgendwann das Anpassen der Bei-träge nicht auszuschließen. Krapp: "Der Vorstand ist offen für weitere Anregungen."

Udo Kreisel erinnerte daran, dass die Fußballabteilung in diesem Jahr ihr 100-jähriges Bestehen feiern wollte (Absage wegen Corona). Ein möglicher Nachholtermin stehe noch nicht fest. Ersatzweise ist der TSV Ausrichter des Kreisfußballtags, der am Samstag, 12. September, ab 10 Uhr in der Lumdatalhalle stattfindet. Kreisel dankte Andreas Ziegler vom Rewe-Markt für die Spende eines Trikot-Satzes.

Die Seniorensportgruppe feierte 2019 ihr zehnjähriges Bestehen. In diesem Jahr sind einige der rüstigen Männer dem Unkraut an der Aschenbahn des Londorfer Sportplatzes effektiv zu Leibe gerückt.

Außerdem wurden Mitglieder geehrt. 60 Jahre: Karl-Heinz Göbel, Bernd Hasselbach, Rüdiger Hausner, Dieter Klein, Burkhard Kracht, Bernd Wolowski und Michael Zientek. 50 Jahre (auch Ehrenmitglied): Hans Kutsch und Gottfried Petrasch. 40 Jahre: Norbert Pfeiffer, Peter Polednia und Petra Steinbrecher-Ritter. 25 Jahre: Rosemarie Benner, Juliane Gantz, Johannes Olemotz, Daniel Hantke, Florian Hantke, Jan Christoph Hofmann, Jörg Hofmann, Magda Lich, Walburga Lich, Leni Lich, Ingeborg Müller, Lilli Nachtigall, Doris Olemotz, Elisabeth Petrasch, Margot Römer, Doris Schmidt, Simone Schnecker und Matina Seip.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare