+
Die geehrten Mitglieder des Feuerwehrvereins Odenhausen/Lumda mit Vereinsvorsitzendem Norbert Reinhardt (l.) und Vize-Gemeindebrandinspektor Sebastian Höhn (r.). FOTO: VH

Feuerwehrverein will Aktive werben

  • schließen

Rabenau(vh). Feuerwehr-Vereinsvorsitzender Norbert Reinhardt berichtete im Alten Schulsaal von Odenhausen über das abgelaufene Jahr. Fasching sei als Party im Gerätehaus gefeiert worden, zuvor habe sich ein Kinderumzug durchs Dorf bewegt.

Beim Schmierschelkuchenbacken seien 56 Bleche verkauft worden. Beim Erbsensuppenverkauf zugunsten der Voraushelfergruppe der Feuerwehr Rüddingshausen seien 170 Portionen verkauft worden. Die Übergabe des Erlöses (Einnahmen, Spenden) soll in Kürze stattfinden. Reinhardt machte sich Gedanken, warum es heutzutage anders als früher schwierig sei, Menschen für die aktive Wehr zu motivieren.

2019 habe der Schutzbereich Rabenau-Süd seine Wehrführung gewählt. Zweiter stellvertretender Wehrführer wurde Niklas Reinheimer (Odenhausen). Nachfolgend sei die Übungsbeteiligung angestachelt worden, um im Jahresverlauf wieder abzuflachen. Acht Männer und die Ortsvorsteherin Tina Reinhardt sind momentan aktiv, einige mit Einschränkungen. Drei Kameraden sind nicht mehr dabei. Der Verein zählt 140 Mitglieder.

Der stellvertretende Gemeindebrandinspektor Sebastian Höhn berichtete über die Entwicklung des Feuerwehrwesens in Rabenau. Bei der Diskussion wurde erörtert, wie Allertshausen unter Berücksichtigung der Hilfsfrist nach Londorf zugeordnet werden könne und ob ein Gerätehaus für ganz Rabenau ausreiche (ausgenommen Rüddingshausen), sodass für das Gerätehaus Geilshausen die Planung vielleicht überflüssig wäre.

Höhn sagte, was langfristig komme, auch in Zusammenarbeit mit Allendorf/Lumda, wisse man heute nicht. Das Gerätehaus Geilshausen sei momentan jedenfalls an der Reihe.

Termine für das laufende Jahr: Ob es überhaupt eine Faschingsveranstaltung gibt oder nur Kinderfasching, wurde nicht entschieden. Die Familienwanderung, alternativ Tagesfahrt, ist noch in der Planung. Das Schmierschelkuchenbacken findet am 9. Mai und der Erbsensuppenverkauf am 10. Oktober statt.

Höhn beförderte Dominik Kleinschmidt zum Feuerwehrmann. Langjährige Mitglieder wurden geehrt: 60 Jahre sind Wilhelm Lang, Peter Pfeiff und Helmut Schmitt dabei. 40 Jahre gehören Dirk Wallenfels und Manfred Fischer dazu. Fischer verwaltete zudem 30 Jahre die Vereinskasse und ist Urheber von etlichen Veranstaltungen. Vor 25 Jahren traten Andreas Bender und Thorsten Fischer ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare